Dienstag, 26.09.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Senioren » Demenz

Demenz

Foto: absolut - fotolia.com

Erfährt man, dass der Partner, ein Elternteil oder eines der Geschwister an Demenz erkrankt ist, bricht eine vertraute Welt zusammen. „Warum trifft es gerade uns?“ ist in einer solchen Situation häufig die erste Reaktion. Neben der ständigen Sorge um den Kranken belastet die Angehörigen in den meisten Fällen auch die Bewältigung der Pflege.

Im Unterallgäu lassen wir Sie damit jedoch nicht allein. Einige grundlegende Informationen finden Sie bereits hier auf dieser Seite. Spezielle Angebote sind auch in unserem Sozialatlas aufgeführt.

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wo erhalte ich „erste Hilfe“ und wer kann mir Ansprechpartner vor Ort nennen?

Hierfür haben wir in der Fachstelle für Seniorenangelegenheiten im Landratsamt Unterallgäu ein „Demenz-Telefon“ eingerichtet. Über das Demenz-Telefon können Sie alle Fragen rund um das Thema Demenz stellen. Auf Wunsch können wir auch ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Wir helfen Ihnen gerne mit Beratungs- und Versorgungsangeboten weiter und geben Ihnen Adressen von weiteren Ansprechpartnern und Selbsthilfegruppen. Diese können Ihnen helfen, mit der ungewohnten, neuen Situation umzugehen. Ansprechpartner zum Thema Demenz und Kontaktdaten von Selbsthilfegruppen finden Sie auch in unserem Sozialatlas und über den Selbsthilfewegweiser Schwaben.

Antwort auf/zuklappen

Ist die Beratung über das Demenz-Telefon anonym?

Ja, machen Sie sich hierüber keine Sorgen: Wenn Sie anonym bleiben möchten, so ist dies selbstverständlich möglich. Gerne können Sie aber auch zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen.

Antwort auf/zuklappen

Wann und wie erreiche ich das Demenz-Telefon?

Sie erreichen das Demenz-Telefon unter (08261) 995-493 zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Mittwoch: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
  • Freitag: 8 bis 12 Uhr
Antwort auf/zuklappen

Welche weiteren Angebote gibt es im Unterallgäu?

Auch die Tagespflege kann eine Entlastung sein, wenn Ihr Angehöriger an Demenz erkrankt ist. Informieren Sie sich doch näher über die Angebote der Tagespflege.

Antwort auf/zuklappen

Gibt es im Landkreis auch stationäre Einrichtungen mit gerontopsychiatrischen Abteilungen?

Ja, folgende stationäre Einrichtungen haben gerontopsychiatrische Abteilungen:

  • Schloss Fellheim Altershorizonte, Ulmer Straße 6, 87748 Fellheim
  • St. Anna-Hilfe gGmbH, St. Josef, Ottobeuren, Spitalstraße 2, 87724 Ottobeuren
  • BRK Pflegeheim Buxheim, Rot-Kreuz-Straße 5, 87740 Buxheim
  • Lebenszentrum Ottobeuren, Sonnenbühl 3, 87724 Ottobeuren
  • Pflegeresidenz Siloah, Am Meierhof 1, 87787 Wolfertschwenden
 

Ansprechpartner

Fachstelle für Seniorenangelegenheiten

Sabine Dolp
Telefon: (08261) 995-220

Fachstelle für Seniorenangelegenheiten

Caroline-Maria Gsöllpointner
Telefon: (08261) 995-493

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Rat und Hilfe für Senioren

Regelmäßige kostenlose Sprechstunden für Senioren und deren Angehörige bietet die...

Bezirk bietet kostenlose Beratung über finanzielle Hilfen an

Der Bezirk Schwaben bietet einmal im Monat eine kostenlose Beratung zu Fragen der „Hilfe zur Pflege“...

Wie könnte ein Behinderten-Beirat für den Landkreis aussehen?

Im Landkreis Unterallgäu soll es einen Behindertenbeirat geben - das ist eine Idee aus dem...

Senioren feiern Weinfest

Ein Weinfest gefeiert haben die Bewohner des Kreis-Seniorenwohnheims St. Martin in Türkheim. Bei...

Blindenbund berät kostenlos

Eine kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Sehbehinderungen und Blindheit bietet der...

Senioren unternehmen Kutschfahrt

Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Kreis-Seniorenwohnheims St. Martin in Türkheim ist jedes...

Senioren besichtigen Bauernhof

Einen erlebnisreichen Nachmittag haben Bewohner des Kreis-Seniorenwohnheims St. Martin auf dem Hof...