Sonntag, 25.06.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Abfallentsorgung

Alles über die Abfallentsorgung im Unterallgäu

Foto: Stefanie Dodel/Landratsamt Unterallgäu

Durchschnittlich 550 Kilogramm Abfall je Bürger fallen im Unterallgäu pro Jahr an. Ob Gelber Sack, Druckerpatrone, Friteusenfett, Altbatterie oder altes Sofa, immer stellt sich die Frage, wohin damit?

Viele Informationen über die Entsorgungswege, die Abfuhrtermine, die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe, Kompostanlagen und der Umladestation haben wir auf den nachfolgenden Seiten für Sie zusammengestellt. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unsere Abfallberatung unter Telefon (08261) 995-367 oder (08261) 995-467 wenden.

Bürgerbefragung zur Abfallentsorgung im Landkreis Unterallgäu

In der Zeit vom 20. Juni bis 12. Juli werden rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis telefonisch zu ihrer Meinung zur Abfallentsorgung befragt.

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wie läuft die Befragung ab?

Die Umfrage wird von der LQM Marktforschung GmbH durchgeführt. LQM meldet sich telefonisch bei 1.000 Bürgerinnen und Bürgern ab 18 Jahren. Die Umfrage dauert circa 15 Minuten und ist repräsentativ.

Antwort auf/zuklappen

Woher weiß ich, ob ich angerufen werde?

Die Telefonnummern werden automatisch über ein Wählprogramm generiert. Wenn Sie im Telefonbuch stehen, könnten Sie angerufen werden.

Antwort auf/zuklappen

Was wird gefragt?

In Erfahrung gebracht werden soll, wie zufrieden die Unterallgäuer mit der Abfallentsorgung und der Wertstofferfassung im Landkreis sind. Wenn Sie angerufen werden, werden Sie unter anderem gefragt, ob Sie zufrieden mit den Abgabemöglichkeiten am Wertstoffhof und mit dessen Öffnungszeiten sind, wie oft Sie den Wertstoffhof besuchen und welche Meinung Sie zur Einführung einer kostenlosen Gelben Tonne haben.

Antwort auf/zuklappen

Warum wird die Umfrage durchgeführt?

Zum einen will der Landkreis ermitteln, ob die bestehenden Strukturen noch dem Bedarf entsprechen und wie es um die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger in Sachen Abfallentsorgung bestellt ist. Das Ergebnis der Befragung soll auch dazu dienen, die Erfassung von Leichtverpackungsabfällen aus dem Gelben Sack an den mehrheitlichen Bedürfnissen auszurichten. Damit verbunden ist letztlich die Frage, ob die Verkaufsverpackungen weiterhin im Gelben Sack zum Wertstoffhof gebracht werden sollen oder ob stattdessen ein Holsystem - zum Beispiel in Form einer Gelben Tonne - eingeführt werden soll.

 

Ansprechpartner

Abfallberatung

Antonie Maisterl
Telefon: (08261) 995-467

Abfallberatung

Johanna Schuster
Telefon: (08261) 995-367

Bürgerbefragung zur Abfallentsorgung gestartet

Die Bürgerbefragung zur Abfallentsorgung ist gestartet: In einer telefonischen Umfrage wird...