DRUCKEN

Die Unterallgäuer Städte, Märkte und Gemeinden

Genau 52 Kommunen gibt es seit über 30 Jahren im Unterallgäu - mit den beiden Städten Mindelheim und Bad Wörishofen, zwölf Märkten und 38 Gemeinden. Zählt man auch alle Weiler und Einöden hinzu, so kommt man im Landkreis auf die stattliche Zahl von 527 "Siedlungen".              

Bei der Neugliederung Bayerns in Landkreise und kreisfreie Städte war zum 1. Juli 1972 zunächst der Landkreis Unterallgäu aus den früheren Landkreisen Memmingen, Mindelheim und einem Teil des Landkreises Illertissen entstanden. 110 Gemeinden gab es damals. Es folgte eine Gemeindegebietsreform, in deren Zug die Gesamtzahl der Gemeinden auf die heutigen 52 leistungsfähigen Orte zurückgeführt wurde. Davon sind acht so genannte Einheitsgemeinden und 44 Orte Mitglied in elf Verwaltungsgemeinschaften.

Die Unterallgäuer Gemeinden von A-Z

52 Ergebnisse

Beschreibung
Der Ort gehört zu der Verwaltungsgemeinschaft Türkheim, im östlichen Landkreis Unterallgäu. Durch seine Nähe zu attraktiven Großstädten wie Augsburg (60km) oder München (80km), sowie zu den Mittelzentren Landsberg a. Lech und Mindelheim verkörpert Amberg den für viele Leute idealen Standort 'auf dem Lande wohnen und städtische Angebote nutzen'. Über die Kreisstraße MN2 ist der Ort gut an die Entwicklungsachse A96 und damit an den überregionalen Fernverkehr angebunden.

Kontakt
Peter Kneipp
86854 Amberg

 (08241) 4659
 (08241) 7854
Internetseite

Beschreibung
Apfeltrach liegt 3 km südlich der Kreisstadt Mindelheim im reizvollen Mindeltal. Das weite Tal wird auf beiden Seiten von bewaldeten Höhenzügen begrenzt. Die gesamte Gemeinde ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert, mit verschiedenen Handwerksbetrieben und kleineren Gewerbebtrieben. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1063 zurück. Sehenswert sind die gotischen Fresken in der St.-Leonhards-Kirche. Die alte romantische Mühle von Katzbrui aus dem 17. Jahrhundert mit Wasserrad und Holzschindeldach ist heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Kontakt
Karin Schmalholz
87742 Apfeltrach

 (08261) 1757
 (08261) 5960

Beschreibung
Der Fuggermarkt Babenhausen liegt im nordwestlichen Teil des Landkreises Unterallgäu in der reizvollen Landschaft des Günztales. Ein reichhaltiges Angebot an sozialen Einrichtungen beginnend bei einem Schulzentrum mit Grund-, Haupt- und Realschule, über Einrichtungen im Altenpflegebereich bzw. betreutem Wohnen bis hin zu einem vielfältigen Vereinsleben trägt neben der Nähe zur Natur entscheidend für die Lebensqualität der Bürger bei. Mit der Bundesstraße B300 und der Nähe zu den Bundesautobahnen A7 und A96 verfügt die Gemarkung Babenhausen über eine gute verkehrliche Erschließung und damit über einen wesentlichen Standortfaktor für gewerbliche Unternehmen.

Kontakt
Otto Göppel
87727 Babenhausen

 (08333) 9400-0
 (08333) 9400-94
Internetseite

Beschreibung
Der Kneippkurort befindet sich etwa 10km südlich der kreisfreien Stadt Memmingen im südwestlichen Teil des Landkreises Unterallgäu. Traditionsbedingt spielt insbesondere der kurtouristische im Besonderen aber auch der medizinische Bereich im Allgemeinen eine tragende Rolle in der Marktgemeinde. Neben einer Grund- und Hauptschule, Kindergärten und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten steht ein großes gastronomisches Angebot sowie ein reges Vereinsleben gepaart mit einem intakten Natur- und Landschaftsbild für ein optimales Wohn- und Arbeitsklima. Mit dem direkten Autobahnanschluss an die A7 erschließt sich ein verkehrstechnisch optimaler Standortfaktor für ortsansässige und ansiedlungswillige Unternehmen.

Kontakt
Bernhard Kerler
87730 Bad Grönenbach

 (08334) 605-0
 (08334) 605-27
Internetseite

Beschreibung
Bad Wörishofen, die Gesundheitsstadt und Wirkungsstätte Sebastian Kneipps, liegt rund 75 Kilometer westlich der Landeshauptstadt München in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Bad Wörishofen besticht als Kneipp-Heilbad Nr. 1 durch die einzigartige Original Kneipp-Kur und eine Fülle an Wellness- und Freizeitangeboten. Mit der unmittelbaren Nähe zu der Bundesautobahn A96, zum Flughafen Allgäu Airport in Memmingen und ihrem Anschluss an das überregionale Schienennetz empfiehlt sich die Stadt auch als attraktiver Wirtschaftsstandort. Gute Einkaufsmöglichkeiten sowie ein reges Vereinsleben prägen Bad Wörishofen neben der Einbettung in ein intaktes Natur- und Landschaftsbild mit kilometerlangen Rad- und Wanderstrecken als attraktiven Wohn- und Arbeitsraum. Volksschule, Fachoberschule, Wirtschaftsschule und Hotelfachschule bieten ein breit gefächertes Bildungsangebot.

Kontakt
Paul Gruschka
86825 Bad Wörishofen

 (08247) 9690-0
 (08247) 9690-89
Internetseite

Beschreibung
Benningen ist Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg. Der reizvolle Ort liegt im Altillertal zwischen der kreisfreien Stadt Memmingen und dem Markt Ottobeuren, dem Geburtsort von Pfarrer Sebastian Kneipp. Mit der Staatsstrasse St.2013, den beiden Autobahnen A96 und A7 sowie dem nahen ‚Allgäu Airport’ in der Nachbargemeinde Memmingerberg verfügt die Gemeinde über eine sehr gute verkehrliche Erschließung.

Kontakt
Martin Osterrieder
87734 Benningen

 (08331) 2538
 (08331) 48462
Internetseite

Beschreibung
Der mit 800m höchstgelegene Ort des Unterallgäus Böhen erstreckt sich auf einer Fläche von 2053 ha und liegt 4km von Bad Grönenbach entfernt. Das sehr ländlich geprägte Dorf lockt Besucher mit der sehenswerten barocken St. Georg Kirche sowie dem Gasthaus Rössle. Das Jugendhaus Waldmühle läd junge Besucher zum Übernachten in einem der 60 Betten ein. Der nächste Bahnhof in Bad Grönenbach sowie die BundesStraße liegen jeweils 4 km von Böhen entfernt. Wanderwege und die beliebte Langlaufloipe Sonnenloipe steigert die Attraktivität des Dorfs zusätzlich.

Kontakt
Andreas Meer
87736 Böhen

 (08338) 208
 (08338) 1096
Internetseite

Beschreibung
Neben der schönen waldreichen Umgebung der Gemeinde, die zur Erholung einlädt, bietet Boos eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigkeiten. Boos wurde bereits im 8. Jahrhundert erwähnt. Die Fuggerherrschaft dauerte von 1551 bis 1848. Davon zeugen das Fuggerschloss aus dem 18. Jahrhundert, die Nepomukkapelle sowie die sehenswerte Bergkapelle. Die Kirche St. Martin, deren Ursprung auf das 15. Jahrhundert zurückgeht, wurde im 18. Jahrhundert zu einer prachtvollen Barockkirche umgestaltet. Erwähnenswert ist außerdem, dass Sebastian Kneipp von 1853 bis 1854 als Kaplan hier tätig war. Ihm zu Ehren wurde vor dem Rathaus ein Brunnen errichtet.

Kontakt
Helmut Erben
87737 Boos

 (08335) 9829-0
 (08335) 9829-30
Internetseite

Beschreibung
Im Tal der Kammel, etwa 25 Kilometer östlich von Memmingen und 20 Kilometer nördlich von Mindelheim, liegt die Gemeinde Breitenbrunn. Sie umfasst die Gemarkungen Breitenbrunn, Bedernau und Loppenhausen. Die ländlich geprägte Gemeinde verfügt über alle Einrichtungen der Grundversorgung sowie über ein aktives Vereinsleben. Neben zahlreichen Natur- und Wanderwegen bietet vor allem die Naturtherme Bedernau die Möglichkeit zur Entspannung und Erholung.

Kontakt
Jürgen Tempel
87739 Breitenbrunn

 (08263) 381
 (08263) 645
Internetseite

Beschreibung
Das für seine Reichskartause berühmte Buxheim liegt im westlichen Unterallgäu, etwa zwei Kilometer von Memmingen entfernt. Buxheim ist über die Ausfahrt 'Memmingen Nord' am Autobahnkreuz A7 / A96 schnell erreichbar. Neben den zahlreichen Vereinen in Buxheim präsentiert sich die Gemeinde mit einem Kindergarten, einer Grundschule, einem Gymnasium mit Internat und einem Pflegeheim.

Kontakt
Wolfgang Schmidt
87740 Buxheim

 (08331) 9770-0
 (08331) 9770-70
Internetseite

Beschreibung
Der Markt Dirlewang liegt mit seinen Ortsteilen Altensteig und Helchenried ca. 6 km südlich der Kreisstadt Mindelheim im oberen Mindeltal und an der Bäderstraße zwischen Bad Wörishofen und Bad Waldsee. Die Geschichte des Ortes geht zurück bis in die Jungsteinzeit. Wertvolle Funde im neu renovierten Heimathaus Taverne zeugen von dieser langen Geschichte.

Das heutige Dirlewang ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert, aber auch kleinere und mittlere Handwerksbetriebe sind am Ort ansässig. Schöne Spazierwege rund um die Marktgemeinde laden zu geruhsamen Wanderungen ein.

Kontakt
Alois Mayer
87742 Dirlewang

 (08267) 9696-0
 (08267) 9696-30
Internetseite

Beschreibung
Die Gemeinde Egg a.d. Günz liegt im landschaftlich reizvollen Landkreis Unterallgäu zwischen Babenhausen und Memmingen. War der Ort früher rein landwirtschaftlich strukturiert, so hat sich die Gemeinde immer mehr zu einem lebenswerten Wohnort für Pendler entwickelt. Die Gemeinde Egg a.d. Günz verfügt über eine gute Infrastruktur. Kindergarten, Grundschule, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Arztpraxis, Bank und ein Lebensmittelmarkt sichern eine gute Grundversorgung. Außerdem herrscht in der Gemeinde ein reges Vereinsleben. Durch die gute Anbindung nach Memmingen sowie die künftige Nähe zur A 96 wird der Standort von Egg a. d. Günz immer attraktiver.

Kontakt
Franz Morath
87743 Egg a. d. Günz

 (08333) 1241
 (08333) 7361
Internetseite

Beschreibung
Das landwirtschaftlich geprägte Eppishausen liegt im nördlichen Unterallgäu und gehört weiter zum Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“. Die zur Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i. Schwaben zugehörige Gemeinde besteht aus den Gemarkungen Eppishausen, Haselbach, Mörgen und Könghausen. Durch die in der Nähe verlaufende B16, aber auch über mehrere Kreisstraßen kann die ca. 15 Kilometer entfernte A96 gut erreicht werden.

Kontakt
Josef Kerler
87745 Eppishausen

 (08266) 1310
 (08266) 1325
Internetseite

Beschreibung
Moderne Handwerks- und Industriebetriebe des Bauhaupt- und Nebengewerbes prägen mit metallverarbeitenden Unternehmen, Werkzeugmaschinenbauern und Handelsunternehmen ebenso das Ortsbild wie aktive Landwirte. Qualifizierte Betriebe des Bäcker- und Metzgerhandwerks, ein familiäres Hotel und gepflegte Gastronomie bieten für jeden Geschmack das Richtige. Ärzte und Zahnärzte, Apotheke und Krankengymnastik sorgen für eine gute medizinische Versorgung.

Daneben bietet Erkheim mit seinem Freizeitangebot vom Freibad über Wassertretanlage, Rad- und Wanderwegen rund um Erkheim, Sportanlagen mit Tennisplätzen, Reithalle, Fitnessstudio vielfältige Möglichkeiten für sportliche Betätigung an. Die Günzläufe mit dem neu gestalteten Platz der Freundschaft, gemütliche Gasthöfe mit Biergärten und Kegelbahnen laden zum Rasten ein. Das Allgäu Schwäbische Dorfschulmuseum in Daxberg mit seinen wechselnden Ausstellungen im Dachgeschoß informiert über das Leben in einer Dorfschule.

Kontakt
Christian Seeberger
87746 Erkheim

 (08336) 805357-0
 (08336) 805357-50
Internetseite

Beschreibung
Die Einheitsgmeinde Ettringen mit ihren Ortsteilen Siebnach und Traunried liegt ca. 4,5 Kilometer nördlich von Türkheim im Nord-Osten des Unterallgäus. Ettringen schließt direkt an das Naherholungsgebiet 'Augsburg - Westliche Wälder' im Landkreis Augsburg mit ausgedehntem Rad- und Wanderwegenetz an. Die Gemeinde verfügt über sämtliche Grundversorgungseinrichtungen und zeichnet sich durch ein reges Vereinsleben aus.

Kontakt
Robert Sturm
86833 Ettringen

 (08249) 9693-0
 (08249) 9693-20
Internetseite

Beschreibung
Die Gemeinde Fellheim liegt etwa 10 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen im mittleren Illertal. Fellheim ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Boos. Die unmittelbare Nähe zur B300 und zur A7 schafft für die Gemeinde eine infrastrukturell günstige Lage. Die Bundesautobahn A96 sowie der „Allgäu Airport“ in Memmingerberg sind sehr schnell zu erreichen. Zudem verfügt Fellheim über ein ausgeprägtes und aktives Vereinsleben. Gut aufgestellt sind auch die ansässigen Handwerks-, Handels- und Gewerbebetriebe vom Fußbodenzentrum über Fliesengroßhandel, Landtechnik, Fahrzeugbau, Lebensmittel- und Naturkostladen bis zum Friseursalon.

Kontakt
Alfred Grözinger
87748 Fellheim

 (08335) 217
 (08335) 1409
Internetseite

Beschreibung

Hawangen, über Jahrhunderte hinweg ein typisches schwäbisches Bauerndorf mit teilweise sehr großen Gehöften, erfuhr während der letzten Jahre einen gravierenden Strukturwandel, der in der expansiven, gewerblich-industriellen Entwicklung seinen sichtbaren Ausdruck findet. Die landschaftlich reizvolle Umgebung, die intakte Infrastruktur und das blühende Vereinsleben im Ort bieten den Bürgern der Gemeinde heute eine hohe Lebensqualität.

Kontakt
Ulrich Ommer
87749 Hawangen

 (08332) 223
 (08332) 7627
Internetseite

Beschreibung
Direkt an der nördlichen Stadtgrenze der kreisfreien Stadt Memmingen liegt die Gemeinde Heimertingen. Heimertingen verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Die unmittelbare Nähe zur A7 bietet einen schnellen Anschluss an die A96 Lindau-München sowie an den Verkehrsflughafen Memmingerberg. Zudem läuft die B300 direkt durch das Gemeindegebiet. Die Gemeinde verfügt sowohl über einen Kindergarten als auch über eine Volksschule. Die Bürger können in zahlreichen Vereinen am aktiven Vereinsleben teilnehmen.

Kontakt
Jürgen Schalk
87751 Heimertingen

 (08335) 234
 (08335) 1033
Internetseite

Beschreibung
Die etwa 8 Kilometer östlich von Memmingen gelegene Gemeinde Holzgünz besteht aus den Gemarkungen Holzgünz und Schwaighausen. Holzgünz liegt direkt an der Bundsautobahn A96 Lindau-München, über die unter anderem der „allgäu airport“ in Memmingerberg in kürzester Zeit erreicht werden kann. In der Gemeinde befinden sich ein gut sortierter Einkaufsladen, zwei Arztpraxen und drei Gaststätten zu Versorgung der Bevölkerung. Des Weiteren verfügt Holzgünz über ein reges und aktives Vereinsleben.

Kontakt
Paul Nagler
87752 Holzgünz

 (08393) 235
 (08393) 1299
Internetseite

Beschreibung
Die der Verwaltungsgemeinschaft Erkheim zugehörige Gemeinde Kammlach liegt etwa sieben Kilometer westlich der Kreisstadt Mindelheim. Die Nähe zur Bundesautobahn A96 (ca. 3km) bindet die Gemeinde gut an das überregionale Straßennetz an. Neben zwei kleineren Gewerbegebieten partizipiert Kammlach zudem am interkommunalen Gewerbepark Unterallgäu. Die reizvolle Landschaft des Mindeltals sowie ein reichhaltiges Vereinsleben sorgen für ein optimales Lebensumfeld der hiesigen Bevölkerung.

Kontakt
Josef Steidele
87754 Kammlach

 (08261) 1495
 (08261) 8469
Internetseite

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 25.02.2019