Mittwoch, 22.11.17 |
Sie sind hier: So erreichen Sie uns » Elektronische Kommunikation

Elektronische Kommunikation

Stand: 02.08.2017

Das Landratsamt Unterallgäu hat zur Kommunikation den elektronischen Zugang nach Art. 3a Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) eröffnet.

Sprich: Sie können viele Angelegenheiten mit dem Landratsamt per E-Mail regeln.

Auf dieser Seite finden Sie die Rahmenbedingungen, die Sie dabei beachten müssen - sowohl für formfreie als auch formgebundene Schreiben. Bitte beachten Sie, dass die im Folgenden aufgeführten Regeln nur für die Kommunikation mit dem Landratsamt Unterallgäu gelten. Für Angebote von Dritten, auf die möglicherweise auf unseren Webseiten verwiesen wird, zum Beispiel von anderen Behörden, gelten sie nicht.

Formfreie Schreiben

Für die Übermittlung von elektronischen Dokumenten im formfreien Schriftverkehr, z.B. Vorgänge oder Anfragen, die keiner eigenhändigen Unterschrift bedürfen, ist keine digitale Signatur nötig.

Formfreie Vorgänge oder Anfragen können Sie per E-Mail an folgende E-Mail-Adressen senden:


Bitte beachten Sie
: E-Mails, die aus Postfächern Dritter bzw. über Webseiten Dritter abgeholt werden müssen (z. B. GMX Einschreiben) sind keine Zugänge im Sinne dieser Zugangseröffnung! Das bedeutet: Entsprechende E-Mails kann das Landratsamt nicht annehmen.

Formgebundene Schreiben

Elektronische Dokumente im formgebundenen Schriftverkehr, die Sie eigenhändig unterschreiben müssen (z.B. Widerspruch), müssen Sie zwingend im Dateiformat (*.pdf) übermitteln und das/die PDF-Dokument(e) mit einer integrierten qualifizierten elektronischen Signatur (PDF-inline) versehen.

Vorgänge dieser Art richten Sie bitte ausschließlich an die E-Mail-Adresse

poststelle(at)lra.unterallgaeu.de

Benötigen Sie einen Zustellnachweis, ist dies auf elektronischem Weg derzeit nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass es in einigen Fällen erforderlich ist, persönlich zu erscheinen oder die elektronische Form gesetzlich ausgeschlossen ist. Auch in diesen Fällen ist eine elektronische Abwicklung nicht möglich.

Einen De-Mail-Zugang hat das Landratsamt Unterallgäu bislang nicht eröffnet. Nach Klärung der technischen Voraussetzungen eines solchen Zugangs wird das Landratsamt Unterallgäu die Eröffnung prüfen.

Rahmenbedingungen für die elektronische Kommunikation

  1. Das Landratsamt Unterallgäu nimmt E-Mails in den Formaten "Text" und "HTML" an.
  2. E-Mails werden nur bis zu einer Gesamtgröße von 30 Megabyte angenommen.
  3. Das Landratsamt Unterallgäu akzeptiert qualifizierte elektronische Signaturen und Siegel, die auf einem qualifizierten Zertifikat eines EU-Mitgliedsstaates beruhen (Art. 25 Abs. 3  EU-VO Nr. 910/2014 - eIDAS).
  4. Das Landratsamt Unterallgäu nimmt zurzeit noch keine verschlüsselten E-Mails an. Falls Sie uns vertrauliche Informationen senden wollen, bitten wir Sie, hierzu die Briefpost zu verwenden. Wir weisen darauf hin, dass auch bei Verwendung elektronischer Signaturen keine Verschlüsselung der übertragenen Inhalte erfolgt.
  5. Das Landratsamt Unterallgäu verwendet Software zur Filterung von unerwünschten E-Mails (Spam-Filter). Durch den Spam-Filter können Ihre E-Mails auch ohne Hinweis abgewiesen werden, wenn diese durch bestimmte Merkmale fälschlich als Spam identifiziert wurden.
  6. Wird per E-Mail an das Landratsamt Unterallgäu herangetreten, geht das Landratsamt Unterallgäu davon aus, dass die Kommunikation auf diesem Wege stattfinden kann, soweit gesetzliche Vorschriften dem nicht entgegenstehen.
  7. Wegen der generellen Unsicherheit im E-Mail-Verkehr kann nicht gewährleistet werden, dass eine versandte E-Mail den Adressaten erreicht. Es kann vorkommen, dass Inhalte unvollständig und verzögert ankommen. Überprüfen Sie also, ob für Ihre Zwecke die E-Mail tatsächlich die geeignete Versandart ist.
  8. Sofern eine E-Mail nicht verarbeitbar ist, informieren wir Sie soweit möglich darüber. Dieser Fall tritt zum Beispiel durch Abweichungen von den vorstehenden technischen Rahmenbedingungen oder durch allgemeine technische Probleme ein.
 

Zulassungsstellen am 4. Dezember eingeschränkt geöffnet

Weil ein neues EDV-Programm eingeführt wird, sind die Kfz-Zulassungsstellen im Landratsamt...

Ausländerbehörde bleibt am 28. November geschlossen

Die Ausländerbehörde am Landratsamt Unterallgäu bleibt am Dienstag, 28. November, geschlossen. Der...

Jugendhilfeausschuss tagt am 4. Dezember

Am Montag, 4. Dezember, 14 Uhr, findet im Sitzungssaal des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim...

Adventsbasar im Seniorenwohnheim in Türkheim

Das Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin in Türkheim veranstaltet am Samstag und Sonntag, 25. und 26....

Adventsbasteln im Elterncafé

Basteln, sich austauschen und informieren rund um Schwangerschaft, Kinder und Erziehung - das können...

Bronnener Straße in Salgen gesperrt

In Salgen sind ab sofort der Loheweg und ein Teil der Bronnener Straße gesperrt, ab der Einmündung...

Energiewende im Zeitraffer in der Modellregion Unterallgäu Nordwest

Gemeinden, die in der Modellregion liegen, erhalten dieses Schild, das bei der Beiratssitzung (von links) Ulrich Haselbeck von den Lechwerken, Eza-Geschäftsführer Martin Sambale und Landrat Hans-Joachim Weirather präsentierten. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Die Energiewende kann funktionieren. Gemeinden im Landkreis Unterallgäu machen es vor: In Holzgünz...