Mittwoch, 22.11.17 |
Sie sind hier: So erreichen Sie uns » Barrierefreiheit

Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer vor einem Aufzug © Ilan Amith - Fotolia.com

Mindelheim

Das Hauptgebäude (Gebäude 1) des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim ist barrierefrei zugänglich! Nutzen Sie auch unsere beiden Parkplätze für Schwerbehinderte und unseren Eltern-Kind-Parkplatz. Diese befinden sich deutlich gekennzeichnet neben der Einfahrt zur Tiefgarage. Von dort aus gelangen Sie über einen barrierefreien Eingang in das Landratsamt. Dort stehen Ihnen Aufzüge zur Verfügung.


Die Gebäude 2 bis 4 sind weitgehend barrierefrei. Rufen Sie gegebenenfalls vorab bei uns an: entweder im Fachbereich, den Sie besuchen möchten oder bei der Vermittlung des Landratsamtes unter Telefon (08261) 995-0.

Die Gebäude 6 und 7 sind derzeit nur eingeschränkt barrierefrei. Rufen Sie gegebenenfalls vorher an. Ihnen wird dann vor Ort geholfen.

 

 

Memmingen

Das historische Gebäude 5 ist zum Teil barrierefrei. Rufen Sie gegebenenfalls vorab bei uns an: entweder im Fachbereich, den Sie besuchen möchten oder bei der zentralen Vermittlungsstelle des Landratsamtes unter Telefon (08261) 995-0.

 

Zulassungsstellen am 4. Dezember eingeschränkt geöffnet

Weil ein neues EDV-Programm eingeführt wird, sind die Kfz-Zulassungsstellen im Landratsamt...

Ausländerbehörde bleibt am 28. November geschlossen

Die Ausländerbehörde am Landratsamt Unterallgäu bleibt am Dienstag, 28. November, geschlossen. Der...

Jugendhilfeausschuss tagt am 4. Dezember

Am Montag, 4. Dezember, 14 Uhr, findet im Sitzungssaal des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim...

Adventsbasar im Seniorenwohnheim in Türkheim

Das Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin in Türkheim veranstaltet am Samstag und Sonntag, 25. und 26....

Adventsbasteln im Elterncafé

Basteln, sich austauschen und informieren rund um Schwangerschaft, Kinder und Erziehung - das können...

Bronnener Straße in Salgen gesperrt

In Salgen sind ab sofort der Loheweg und ein Teil der Bronnener Straße gesperrt, ab der Einmündung...

Energiewende im Zeitraffer in der Modellregion Unterallgäu Nordwest

Gemeinden, die in der Modellregion liegen, erhalten dieses Schild, das bei der Beiratssitzung (von links) Ulrich Haselbeck von den Lechwerken, Eza-Geschäftsführer Martin Sambale und Landrat Hans-Joachim Weirather präsentierten. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Die Energiewende kann funktionieren. Gemeinden im Landkreis Unterallgäu machen es vor: In Holzgünz...