Donnerstag, 25.05.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Bildung

Bildung von A-Z

Foto: Yuri Arcurs - Fotolia.com

„Lernen ist Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück." Das hat Benjamin Britten einmal gesagt. Wir im Unterallgäu wollen nicht „zurücktreiben“! Deshalb tun wir alles, um jeden Tag aufs Neue ein Rudern gegen den Strom zu ermöglichen. Sowohl für unsere Schüler als auch für Erwachsene stehen dafür die verschiedensten Bildungsangebote zur Verfügung.          

Insgesamt werden im Unterallgäu jährlich rund 16.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Mit einem modernen Schulsystem wollen wir den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Eltern gerecht werden.   

Mit Volkshochschulen und diversen weiteren Einrichtungen kann sich aber auch unser Angebot für wissbegierige und lernbereite Erwachsene sehen lassen. Nach dem Motto „Man lernt nie aus“ können untertags und in den Abendstunden Kurse für viele Bereiche des Lebens belegt werden.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die Bildungsmöglichkeiten im Landkreis Unterallgäu informieren - Sie finden aber auch Antworten auf Fragen rund um den Schulweg:

Trägerneutrale Bildungsberatung

Sie haben weitere Fragen zum Thema Bildung, zum Beispiel zu Weiterbildung, Umschulung, Selbstständigkeit und zu Einbürgerungstests oder zu Fördermöglichkeiten, Schulabschlüssen oder Berufseinstieg?

Dann hilft Ihnen die trägerneutrale Bildungsberatungsstelle weiter.
Diese ist im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen erste Anlaufstelle für alle Fragen zum beruflichen Weiterkommen. Sie unterstützt sowohl Erwerbstätige und Arbeitssuchende als auch Wiedereinsteiger, Migranten, Schulabgänger, Studenten, Senioren oder Menschen mit Behinderung.

 

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Schulzentrum Babenhausen eingeweiht

22 Millionen Euro sind laut Landrat Hans-Joachim Weirather in den vergangenen acht Jahren ins...

12,25 Millionen Euro für die Bildung - kein Euro zu viel

Im Bild: (von links) Dirk Haecker vom Architekturbüro AGN, Robert Rieger von der Projektsteuerungs-GmbH „Meixner und Partner“, Johannes Storch, Schulleiter der Beruflichen Schulen Bad Wörishofen, Landrat Hans-Joachim Weirather, Reinhard Vetter, Leiter der staatlichen Berufsschule Mindelheim und Außenstellenleiter Gerhard Weiß. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

„Mit der Sanierung des Schulzentrums Bad Wörishofen haben wir einen weiteren Schulstandort im...

Ettringen nimmt Herausforderung an

„Dieses Kirchturmdenken schadet letztendlich beiden Schulen.“ Darin sind sich der Unterallgäuer...

Arbeit an "Bildungsregion" geht weiter

Das Qualitätssiegel „Bildungsregion“ hat der Landkreis bereits erhalten. Nun geht es unter anderem...

Jugendhilfeausschuss tagt am 24. April

Am Montag, 24. April, findet um 14 Uhr im Kreisjugendamt Unterallgäu, Champagnatplatz 4 in...

Landkreis investiert erneut in Schulen - Haushalt verabschiedet

Der Landkreis Unterallgäu investiert auch heuer wieder kräftig in die Bildung. Der diesjährige...

Bad Wörishofer BOS bekommt Fachrichtung Sozialwesen

Die Berufsoberschule (BOS) in Bad Wörishofen wird um die Fachrichtung Sozialwesen erweitert. Das hat...