Dienstag, 20.11.18 |
Sie sind hier: Aktuelles » Pressemitteilungen
Pressemitteilungen abonnieren

Vortrag: Die Pubertät und ihre Herausforderungen


Die Pubertät und welche Herausforderungen in dieser Zeit auf Eltern warten ist Thema des zweiten Vortrags der aktuellen Reihe „Rund um die Familie“. Beginn ist am Dienstag, 20. November, um 19.30 Uhr. Die Vortragsreihe wird seit fast 20 Jahren von der Schwangerenberatungsstelle im Gesundheitsamt, von Kreisjugendamt und von der Kinder- und Jugendhilfe Memmingen-Unterallgäu (KJF) organisiert. Veranstaltungsort ist diesmal die Kindertageseinrichtung St. Hildegard in der Lindenbadstraße 29 in Memmingen.

Die Pubertät sei die Zeit, in der sich Jugendliche auf die Suche nach der eigenen Identität und dem eigenen Weg machen, so die beiden Referenten, Anja Kelz und Stephan Wallisch von der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung der KJF. Nach dem Motto „Nur die eigene Erfahrung zählt“ würden die Grenzen ausgetestet. Freunde und Bekannte seien wichtiger als Geschwister und Eltern, die gesamte Familie müsse die Launen der Jugendlichen ausbaden. Planlosigkeit und Phlegma gehören laut den Referenten genauso zum Alltag, wie eine schier unerschöpflichen Energie und Kreativität, mit der die Jugendlichen ihre Vorstellung umsetzen wollen. Diskussionen und Konflikte seien die Folge.

Damit Eltern die Gratwanderung zwischen Loslassen und Dranbleiben meistern können, benötigen sie laut den Referenten Informationen, Verständnis und Geduld mit den Jugendlichen und sich selbst. Um eine stabile Beziehung zu erhalten, seien Gespräche und der Blick fürs Positive genauso wichtig wie Vertrauen und Gelassenheit. Im Rahmen des Vortrags wollen die beiden Pädagogen aufzeigen, wie Eltern den klassischen Fallen aus dem Weg gehen und dadurch gut in Kontakt mit ihren Jugendlichen bleiben können.

Info: Der Vortrag ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung jedoch erforderlich unter Telefon (08261) 995-0 oder per E-Mail an empfang(at)lra.unterallgaeu.de  


 

Ansprechpartner

Pressestelle

Eva Büchele
Telefon: (08261) 995-401

Pressestelle

Stefanie Vögele
Telefon: (08261) 995-248