Mittwoch, 22.11.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Wahlen » Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl am 24. September 2017

Am 22. September 2013 wird der Bundestag gewählt.

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten, die nach Artikel 38 Grundgesetz in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden. Die letzte Bundestagswahl fand am 24. September 2017 statt.

Die Gesamtzahl der Abgeordneten beträgt grundsätzlich 598, vorbehaltlich sich möglicherweise ergebender Überhangmandate. Da die Hälfte der Abgeordneten in Wahlkreisen gewählt wird, ist die Zahl der Wahlkreise deshalb mit 299 festgelegt. Die übrigen Sitze werden aus den Landeslisten vergeben. Dem 18. Bundestag gehörten insgesamt 630 Abgeordnete an.

Hier finden Sie die Ergebnisse der letzten Wahl für

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Welchen Wahlkreisen ist das Unterallgäu zugeordnet?

Der Landkreis Unterallgäu ist in zwei Wahlkreise aufgeteilt.

Die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Babenhausen, der VG Boos, der VG Pfaffenhausen und der VG Erkheim gehören zum Wahlkreis 255 Neu-Ulm, die restlichen Unterallgäuer Gemeinden sind Teil des Wahlkreises 257, zu dem neben dem Landkreis Ostallgäu auch die Städte Kaufbeuren und Memmingen gehören.

Antwort auf/zuklappen

Welche Gesetze bilden die Grundlage für die Bundestagswahl?

Für die Wahl zum Deutschen Bundestag sind insbesondere das Bundeswahlgesetz (BWG), die Bundeswahlordnung (BWO) und das Wahlstatistikgesetz (WStatG) maßgebend. Darin sind unter anderem das Wahlsystem, die Wahlorgane, das Wahlrecht und die Wählbarkeit, die Vorbereitung der Wahl, die Wahlhandlung und die Feststellung des Wahlergebnisses geregelt.

Antwort auf/zuklappen

Wer ist wahlberechtigt?

Das aktive Wahlrecht, also das Recht bei der Wahl seine Stimme abzugeben, besitzt jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, der seit mindestens drei Monaten im Bundesgebiet seine Wohnung oder seinen sonstigen gewöhnlichen Aufenthaltssitz hat und der nicht auf Grund gesetzlicher Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Antwort auf/zuklappen

Welche Bedeutung haben Erst- und Zweitstimme?

Jeder Wähler besitzt zwei Stimmen: die Erststimme und die Zweitstimme. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis ein Abgeordneter direkt in den Bundestag gewählt (Direktkandidat). Gewählt ist im Wahlkreis der Bewerber, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt. Mit der Zweitstimme vergibt der Wähler seine Stimme an eine Landesliste.

Antwort auf/zuklappen

Wer kann gewählt werden?

Wählbar in den Deutschen Bundestag ist jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und der nicht auf Grund gesetzlicher Regelungen die Wählbarkeit verloren hat. Mehr Informationen zur Bundestagswahl und eine Liste über die Wahlkreisbewerber finden Sie auf der Internetseite des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung.

Antwort auf/zuklappen

Wo erfahre ich am Wahlsonntag die ersten Ergebnisse?

Das Landratsamt Unterallgäu ist am Wahlsonntag nicht besetzt, da aufgrund der Aufteilung des Landkreises auf zwei Wahlkreise kein Wahlkreisergebnis gebildet werden muss. Die Gemeinden des Landkreises melden ihre Ergebnisse direkt dem Kreiswahlleiter in Neu-Ulm oder Marktoberdorf.

Die Ergebnisse können Sie dann direkt auf den Internetseiten der Kreiswahlleiter abrufen: 

Externe Links

 

Zulassungsstellen am 4. Dezember eingeschränkt geöffnet

Weil ein neues EDV-Programm eingeführt wird, sind die Kfz-Zulassungsstellen im Landratsamt...

Ausländerbehörde bleibt am 28. November geschlossen

Die Ausländerbehörde am Landratsamt Unterallgäu bleibt am Dienstag, 28. November, geschlossen. Der...

Jugendhilfeausschuss tagt am 4. Dezember

Am Montag, 4. Dezember, 14 Uhr, findet im Sitzungssaal des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim...

Adventsbasar im Seniorenwohnheim in Türkheim

Das Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin in Türkheim veranstaltet am Samstag und Sonntag, 25. und 26....

Adventsbasteln im Elterncafé

Basteln, sich austauschen und informieren rund um Schwangerschaft, Kinder und Erziehung - das können...

Bronnener Straße in Salgen gesperrt

In Salgen sind ab sofort der Loheweg und ein Teil der Bronnener Straße gesperrt, ab der Einmündung...

Energiewende im Zeitraffer in der Modellregion Unterallgäu Nordwest

Gemeinden, die in der Modellregion liegen, erhalten dieses Schild, das bei der Beiratssitzung (von links) Ulrich Haselbeck von den Lechwerken, Eza-Geschäftsführer Martin Sambale und Landrat Hans-Joachim Weirather präsentierten. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Die Energiewende kann funktionieren. Gemeinden im Landkreis Unterallgäu machen es vor: In Holzgünz...