Freitag, 24.11.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Soziale Hilfen » Beratungsangebote » Erziehungsberatung

Rund um die Erziehung

Foto: ChantalS - Fotolia.com

Den meisten Eltern ist es ein Anliegen, ihr Kind zu einem selbstbewussten, fröhlichen und eigenverantwortlichen Menschen zu erziehen – es schlichtweg stark fürs Leben zu machen. Doch Erziehung ist nicht immer einfach: Sie erfordert ständigen Einsatz, konsequentes Verhalten und stellt täglich eine neue Herausforderung dar. Und immer wieder stehen Eltern vor Problemen bei der Erziehung ihrer Kinder oder sind einfach nur verunsichert, wenn es um eine konkrete Situation geht. Zum Glück gibt es heutzutage viele Ansprechpartner für Fragen rund um das Thema Kind und Familie. Auch wir im Landkreis haben einiges auf diesem Gebiet zu bieten. Auf dieser Seite finden Sie sicher das für Sie passende Angebot. Wenn nicht, kontaktieren Sie uns im Jugendamt persönlich. Und vergessen Sie nicht: Ihr täglicher Einsatz wird belohnt - mit schönen Erlebnissen, fröhlichen Gesichtern und vielen wundervollen Momenten.   

Vortragsreihe "Rund um die Familie"

Seit vielen Jahren organisieren die katholische Jugendfürsorge, die Schwangerenberatungsstelle im Gesundheitsamt und das Kreisjugendamt gemeinsam im Frühjahr und im Herbst die Vortragsreihe „Rund um die Familie“. Die Themen reichen vom Gedächtnistraining über allgemeine Erziehungsfragen bis hin zu Gesundheitsthemen, die für die Familie wichtig sind.

Die Vorträge sind immer kostenlos. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich:

Telefon (08261) 995-0
Fax (08261) 995-333 oder
per E-Mail an Opens window for sending emailempfang(at)lra.unterallgaeu.de

Eltern im Netz

Viele Tipps und Informationen – nicht nur zur Erziehung – findet man auf den Internetseiten von „Eltern im Netz“ unter www.elternimnetz.de. „Eltern im Netz“ ist ein Projekt des bayerischen Landesjugendamtes in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Unterallgäu. Auf den Internetseiten geht es neben Themen wie Schreibabys, Haustiere, Jugendschutz, Pubertät, Familienfinanzen (zum Beispiel Erziehungs-/Elterngeld) und das Laufen lernen auch um vermeintliche Kleinigkeiten wie zum Beispiel „Wie oft soll sich mein Kind die Zähne putzen?“ oder „Wie lernt mein Kind gute Manieren?“

Staatlich anerkannte Erziehungsberatungsstelle (Psychologische Beratungsstelle)

Die staatlich anerkannte Erziehungsberatungsstelle bietet sowohl in Mindelheim als auch in Memmingen Einzel- und Familienberatung an. Ansprechpartner ist die Stelle bei allen Fragen der Erziehung, bei Schwierigkeiten zwischen Eltern und Kind, Problemen in der Schule oder Entwicklungsschwierigkeiten wie zum Beispiel Pubertätskrisen.

Kontakt aufnehmen können Sie mit der

  • Beratungsstelle Memmingen unter Telefon (08331) 498950 und der
  • Beratungsstelle Mindelheim unter Telefon (08261) 3132.

Nähere Informationen finden Sie auch im Internetauftritt der Erziehungsberatungsstelle.

Elternkurs "Hilfe, mein Kind pubertiert!"

Im Seminar „Hilfe, mein Kind pubertiert!“ erhalten Eltern von Teenagern Antworten auf ihre dringenden Fragen zur pubertären Entwicklung. Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen.

Der Elternkurs findet je nach Nachfrage ein oder zwei Mal jährlich statt und wird von der Psychosozialen Beratungsstelle in Memmingen angeboten. Nähere Informationen dazu findet man hier.

ELTERNTALK Unterallgäu

ELTERNTALK ist ein Angebot der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. und des Kreisjugendamtes Unterallgäu. ELTERNTALK steht für Fachgespräche von Eltern für Eltern, die von geschulten Moderatoren geleitet werden. Dabei treffen sich Eltern im privaten oder öffentlichen Rahmen (Kindergarten, Schule, etc.) zu einem Erfahrungsaustausch über Erziehungsfragen.

Angeboten werden folgende Themen: Fernsehen, Internet, Handy, Computer- und Konsolenspiele, Konsum, Suchtvorbeugung, „Wenn das Leben sich ändert…“ – Übergangssituationen im Leben eines Kindes begleiten, Grenzen setzen, Geschwisterstreit, Pubertät, ... .

Gastgeber sind Mütter, Väter oder Einrichtungen, die andere Eltern zu sich einladen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu diskutieren wie „Was kann ich tun, wenn mein Kind zu häufig und zu lange vor dem Fernseher sitzt?“, „Wie reagiere ich auf die Forderung des Kindes nach Mediennutzung und Konsum (Sammelkarten, Computerspiele, Süßigkeiten…)?“, „Ab welchem Alter braucht mein Kind ein Handy?", "Wie lernen Kinder den Umgang mit Geld?“, „Wie kann ich mein Kind vor Suchtverhalten schützen“, „Was muss mein Kind im Umgang mit Internet und Handy wissen?“.

Die Gespräche dauern etwa zwei Stunden. Ziel des ELTERNTALKs ist es, die Erziehungskompetenz der Eltern zu stärken. Zielgruppe sind Eltern von Kindern bis etwa 14 Jahren. ELTERNTALK wird in deutscher, türkischer und russischer Sprache angeboten. Das Angebot ist kostenlos.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Stefanie Wagner, Regionalbeauftragte für ELTERNTALK Unterallgäu, Telefon 08245/209739, E-Mail: Opens window for sending emailelterntalk-unterallgaeu(at)gmx.net oder unter www.elterntalk.net

Wir suchen laufend Mütter/Väter, sehr gerne auch mit türkischer oder russischer Muttersprache, die sich für die Tätigkeit als ModeratorIn ausbilden lassen möchten. Die Tätigkeit wird vergütet.

Peter Pelikan

In den 1950er Jahren taten sich Ärzte, Erziehungsberater, Psychologen, Säuglingsschwestern und Sozialarbeiter im amerikanischen Bundesstaat Louisiana zusammen, um unter dem Namen „Peter Pelikan“ Erziehungsbriefe für Eltern zu schaffen. 1960 wurden die Briefe erstmals ins Deutsche übertragen. Inzwischen wurde aus den Briefen ein eigenes Heft, das sich mit dem Titel „Der gute Start“ an werdende und junge Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren richtet.

Das Heft „Der gute Start“ möchte Sie mit Informationen, Anregungen und praktischen Tipps durch diese spannende Zeit begleiten. Bindungsaufbau, Ernährung, Sprachentwicklung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und viele weitere Themen werden darin übersichtlich dargestellt, ergänzt durch interessante Links im Internet und Hinweise auf Hilfsangebote.

Sollten Sie sich für das Heft interessieren, dann wenden Sie sich an das Kreisjugendamt. Sie erhalten das Heft dann kostenlos zugesandt. Sie können es auch online bestellen, allerdings sollten Sie in diesem Fall nicht vergessen, Ihre Adresse anzugeben. Schreiben Sie hierfür einfach eine E-Mail an jugendamt@lra.unterallgaeu.de

Unsere Ansprechpartner im Überblick

Sie möchten wissen, wer Ihr persönlicher Ansprechpartner im Kreisjugendamt ist? Wir haben eine Übersicht für Sie zusammengestellt, in der Sie Ihre Anlaufstelle nach Gemeinden sortiert finden - egal ob es um die Themen Unterhalt und Vaterschaft, den Allgemeinen Sozialdienst, Pflegekinder und Adoption oder die Koordinierende Kinderschutzstelle geht.

Die Übersicht finden Sie hier.

 

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Messie-Syndrom: Wenn Wegwerfen wehtut

Referent Michael Schröter. Foto: Messie-Akademie

Überall stehen Möbel, brauchbare und unbrauchbare Gegenstände stapeln sich, dazwischen Müll, nur...

Im World-Café Gemeinsamkeiten entdecken

Im World-Café trafen sich die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten und die Seniorenbeauftragten der Unterallgäuer Gemeinden. Foto: Eva Büchele / Landratsamt Unterallgäu

Abgesenkte Gehsteige kommen einem Rollstuhlfahrer ebenso zugute, wie einer älteren Dame mit...

Kostenlose Beratung rund um die Rente

Jeden Mittwoch von 8.30 bis 15.30 Uhr findet im Landratsamt Unterallgäu ein kostenloser Sprechtag...