Dienstag, 16.10.18 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Senioren » Seniorenkonzept » Infrastruktur und Wohnraum

Infrastruktur und Wohnraum

Bild: fotolia.com

Um im Alter zu Hause wohnen bleiben zu können, ist eine barrierearme Gestaltung der Wohnung sowie eine gute Infrastruktur wichtig. Wenn die Barrieren in der eigenen Wohnung unüberwindbar werden, hilft es, wenn in der Gemeinde ausreichend seniorengerechter Wohnraum angeboten wird. Nur so können auch Menschen mit Hilfe- und Unterstützungsbedarf in der eigenen Gemeinde wohnen bleiben.

Eine gute Nahversorgung, Mobilitätsangebote für Ältere und andere Alltagshilfen unterstützen das Leben und Wohnen im Alter im eigenen Ort.

Ansatzpunkte gibt es hier folgende:

  • Barrierearme Gestaltung des öffentlichen Raums
  • Nahversorgung (z. B. Dorfläden, mobile Läden, Lieferservice Apotheken, Einkaufsdienste, hausärztliche Versorgung)
  • Wohnraumberatung zu Hause
  • altersgerechte Wohnprojekte
  • Öffentlicher Personennahverkehr

Am Workshop „Infrastruktur und Wohnraum“ waren diese Personen beteiligt.

Die Projekte

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wohnberatung

Um auch im Alter zu Hause wohnen zu können, ist Barrierefreiheit wichtig. Wollen Sie wissen, wie Sie Ihr Zuhause altersgerecht umbauen? Dann finden Sie im Landkreis Unterallgäu Hilfe bei speziell ausgebildeten Wohnberatern. Das Angebot wurde im Rahmen des Seniorenkonzepts auf die Beine gestellt. Die Wohnberater informieren Sie kostenlos und unverbindlich darüber, wie Sie Ihren Wohnraum alters- und behindertengerecht gestalten können. Egal, ob es um die Beseitigung von Hindernissen und Gefahrenquellen geht, um Hilfsmittel, die den Wohnalltag erleichtern oder etwa um Fördermöglichkeiten für den Wohnungsumbau.

Seit Februar 2017 wird die Wohnberatung hauptamtlich für den Landkreis Unterallgäu koordiniert. Zuständig ist dafür Birgitt Singer. Sie steht gerne für alle Fragen und Informationen rund um das Thema Wohnberatung zur Verfügung. Das Projekt zur Wohnberatung wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.


Seit 1. November 2013 ist der Landkreis Unterallgäu Mitglied bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung (BAG). Die BAG setzt sich für den Auf- und Ausbau von Wohnberatungsangeboten sowie für Qualitätsstandards bei der Wohnberatung ein.

Zum Herunterladen:
Flyer zum Thema Wohnberatung 
Übersicht über die Wohnberater im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen
Flyer "barrierefrei Bauen"

 

Antwort auf/zuklappen

Prüfaufträge

Um die Infrastruktur für Senioren zu optimieren, wurden Prüfaufträge zu Themen erteilt, die die örtliche Situation von Senioren im Bereich Mobilität und Wohnen verbessern. Ältere Menschen sind zum Beispiel oft auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Deshalb ist es wichtig, dass Bushaltestellen und Bahnsteige barrierefrei gestaltet sind oder dass es auch flexible Beförderungsmöglichkeiten gibt.

Folgende Themen wurden im Rahmen des Seniorenkonzepts mit den zuständigen Stellen besprochen und überprüft:

  • Flexibus
  • ÖPNV Haltestellen
  • Ehrenamtliche Fahrdienste


Bei den quartiersbezogenen Ansätzen werden auch die Themen Mobilität, Wohnen und Nachbarschaftshilfe behandelt und sozialraumbezogen aufgegriffen (mehr zur Quartiersentwicklung).

Zudem wurde ein kommunaler Aktionsplan zur EU-Behindertenrechtskonvention erstellt. Auch hierbei werden Prüfthemen bearbeitet.

 

Ansprechpartner

Seniorenkonzept

Hubert Plepla
Telefon: (08261) 995-457

Wohnberatung

Birgitt Singer
Telefon: (08261) 995-628

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Senioren schunkeln beim Oktoberfest

Foto: Stefanie Santa/Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin

Fröhlich schunkelten die Senioren zu den Klängen der Irsinger Musikanten. Beim Oktoberfest im...

Auch Holzgünz will ein Quartierskonzept

Quartiersentwicklung: Verantwortliche vernetzen sich. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Alt werden in der vertrauten Umgebung, auch wenn man auf Unterstützung angewiesen ist - mit einem...

Rat und Hilfe für Senioren

Regelmäßige kostenlose Sprechstunden für Senioren und deren Angehörige bietet die...

Ehrenamtskarte auch für Arbeit in Freiwilligendienst

Die Bayerische Ehrenamtskarte gibt es nun auch für alle, die einen Freiwilligendienst leisten - also...

Goldene Hochzeit im Kreis-Seniorenwohnheim

Sie sind seit 50 Jahren verheiratet und immer noch glücklich: Ihre Goldene Hochzeit haben jetzt...

Möhren für die Pferde, Birnen für die Mitfahrer

Foto: Stefanie Santa/Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin

Durch die Gegend „kutschieren“ ließen sich kürzlich die Bewohner des Kreis-Seniorenwohnheims St....

Rat und Hilfe für Senioren

Regelmäßige kostenlose Sprechstunden für Senioren und deren Angehörige bietet die...