Samstag, 25.11.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Senioren » Kreis-Seniorenwohnheime

Unsere drei Unterallgäuer Kreis-Seniorenwohnheime

"Zu Hause sein - daheim fühlen" ist das Leitbild des Kreis-Seniorenwohnheims Türkheim. Foto: Stefanie Dodel/Landratsamt Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu ist Träger von insgesamt drei Kreis-Seniorenwohnheimen in Babenhausen, Bad Wörishofen und Türkheim. In ihnen werden unsere Senioren rundum bestens betreut, entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert und liebevoll umsorgt. Die qualitativ hochwertige Versorgung ist allen Verantwortlichen ein großes Anliegen!   

Die folgenden Seiten sollen Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Häuser gewähren. Gerne können Sie sich natürlich auch vor Ort und im persönlichen Gespräch ein Bild von unserer Arbeit machen. Damit genügend Zeit ist, um alle Ihre Fragen umfassend zu beantworten, vereinbaren Sie am besten rechtzeitig einen Termin mit uns.      

 

Die drei Kreis-Seniorenwohnheime stellen sich hier vor:

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Ich interessiere mich für einen Platz in einem der drei Kreis-Seniorenwohnheime. Wann sollte ich mich konkret darum kümmern?

Es empfiehlt sich, sich möglichst frühzeitig Gedanken über die richtige Versorgung im Alter zu machen und hierfür Kontakt mit unseren Kreis-Seniorenwohnheimen aufzunehmen. In einem persönlichen Gespräch lassen sich die hierzu auftretenden Fragen am besten klären.

Antwort auf/zuklappen

Wie wird die hohe Qualität der Kreis-Seniorenwohnheime garantiert?

Um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, haben unsere drei Kreis-Seniorenwohnheime ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt. Dieses wird ständig weiter verbessert.

Antwort auf/zuklappen

Welche Kosten kommen für einen Pflegeplatz in einem der drei Kreis-Seniorenwohnheime monatlich auf mich zu?

Die Kosten für einen Heimplatz - der so genannte Heimsatz - setzt sich aus unter anderem aus dem Pflegeaufwand sowie den Kosten für Unterkunft und Verpflegung zusammen. Die Höhe der Kosten ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad und davon, ob Sie in einem Einzel- oder Zweibettzimmer untergebracht sind. Bei Einstufung in einen Pflegegrad übernehmen die Pflegekassen einen Teil der Kosten.

Auf den Seiten unserer drei Kreis-Seniorenwohnheime finden Sie eine genaue Übersicht über die jeweiligen Kosten.

Fernsehbeitrag: "Gutes Sehen" in Pflegeeinrichtungen

 

Ansprechpartner

Kreis-Seniorenwohnheime (Leitung)

Ara Gharakhanian
Telefon: (08333) 304-0

Kreis-Seniorenwohnheim Babenhausen

Barbara Mößle
Telefon: (08333) 304-0

Kreis-Seniorenwohnheim Bad Wörishofen

Karlheinz Zacherl
Telefon: (08247) 96353-0

Kreis-Seniorenwohnheim Türkheim

Stefan Drexel
Telefon: (08245) 9668-0

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Vorbildhafte Projekte aus der Seniorenarbeit ausgezeichnet

Sie fahren Senioren zum Einkaufen, sorgen mit einem öffentlichen Mittagstisch für soziale Kontakte...

Adventsbasar im Seniorenwohnheim in Türkheim

Das Kreis-Seniorenwohnheim St. Martin in Türkheim veranstaltet am Samstag und Sonntag, 25. und 26....

Einkaufsbummel im Kreis-Seniorenwohnheim Am Anger

Im Bild zu sehen (von links) Betreuungskraft Claudia Elas, die Bewohnerinnen Helene Haupt und Elisabeth Scholz zusammen mit Modeberaterin Marita Seifarth. Foto: Robert Hoffmann/Kreis-Seniorenwohnheim

Ein kleiner Einkaufsbummel, Kleidung anprobieren und sich was Passendes aussuchen - manchen Senioren...

Oktoberfest mit Blasmusik, Bier und Brezen

Bei Blasmusik, Bier und einer zünftigen Brotzeit mit Brezen und Radi haben die Bewohner des...

Rat und Hilfe für Senioren

Regelmäßige kostenlose Sprechstunden für Senioren und deren Angehörige bietet die...

Im World-Café Gemeinsamkeiten entdecken

Im World-Café trafen sich die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten und die Seniorenbeauftragten der Unterallgäuer Gemeinden. Foto: Eva Büchele / Landratsamt Unterallgäu

Abgesenkte Gehsteige kommen einem Rollstuhlfahrer ebenso zugute, wie einer älteren Dame mit...

Kreis-Seniorenkonzept soll aktualisiert werden

Wo ist die Umsetzung des Kreis-Seniorenkonzepts gut gelungen? An welchen Stellen besteht noch...