DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 30.03.2020

Pflanzen- und Pilzberatung

Ein Spaziergang durch die heimische Natur ist herrlich - aber manchmal ist dabei auch Vorsicht geboten: Sowohl eingewanderte als auch heimische Pflanzen können giftig sein, ebenso wie viele Pilze. Auf den folgenden Seiten finden Sie deshalb Informationen rund um das Kreuzkraut, aber auch um so genannte invasive Neophyten wie den Riesenbärenklau, die Späte Traubenkirsche, die Kanadische Goldrute oder den Japanischen Staudenknöterich. Zudem stellen wir Ihnen die qualifizierte Pilzberatung vor, die auch im Unterallgäu angeboten wird.

Eine Beratung für Ihren Hausgarten, etwa für den Anbau von Obst und Gemüse oder das Anlegen von Blumenwiesen erhalten Sie von unserem Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Orf. Nähere Informationen finden Sie unter "Gartenkultur".

Aktuelles

- Landratsamt

Ob beim Joghurtessen, beim Schminken oder bei der Gartenarbeit: Auch bei ganz alltäglichen Dingen kann jeder Einzelne seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Und so finden im Rahmen der Europäischen...

- Landratsamt

Der Landkreis Unterallgäu hat eine Biodiversitätsberaterin: Fabienne Finkenzeller unterstützt seit Oktober die Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt. Ihr Ziel ist es, durch die...

- Landratsamt

Die Solaroffensive des Landkreises Unterallgäu wird fortgesetzt: Über den Sommer wurde laut Klimaschutzmanagerin Sandra ten Bulte das „Solarpotenzialkataster“ vollständig aktualisiert. Auch die...

- Landratsamt

Was kann jeder Einzelne für den Klimaschutz tun? Welche kleinen und großen Schritte sind möglich? Schulen sind die zentralen Orte, an denen Kinder und Jugendliche bereits in früheren Jahren Wissen...

- Landratsamt

Seit vergangenem Jahr treibt der Buchsbaumzünsler sein Unwesen im Unterallgäu. Auch heuer frisst der Schädling wieder Buchsbäume ab. Um die Sträucher zu schützen, sollten diese regelmäßig auf einen...

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 30.03.2020