DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 30.03.2020

Pflanzen- und Pilzberatung

Ein Spaziergang durch die heimische Natur ist herrlich - aber manchmal ist dabei auch Vorsicht geboten: Sowohl eingewanderte als auch heimische Pflanzen können giftig sein, ebenso wie viele Pilze. Auf den folgenden Seiten finden Sie deshalb Informationen rund um das Kreuzkraut, aber auch um so genannte invasive Neophyten wie den Riesenbärenklau, die Späte Traubenkirsche, die Kanadische Goldrute oder den Japanischen Staudenknöterich. Zudem stellen wir Ihnen die qualifizierte Pilzberatung vor, die auch im Unterallgäu angeboten wird.

Eine Beratung für Ihren Hausgarten, etwa für den Anbau von Obst und Gemüse oder das Anlegen von Blumenwiesen erhalten Sie von unserem Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Orf. Nähere Informationen finden Sie unter "Gartenkultur".

Aktuelles

- Landratsamt

86.000 Blumenzwiebeln haben der Landkreis und die Sparkasse im Rahmen der Aktion „Wir sorgen für die ersten Blüten im Jahr“ an die Unterallgäuer Gemeinden verteilt. Heuer beteiligen sich mehr als 40...

- Landratsamt

Unter dem Titel „BayernTourNatur“ wurde auf Initiative des bayerischen Umweltministeriums bayernweit ein vielfältiges Programm zusammengetragen. Die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt...

- Wasserrecht

Klimaschutz hat im Unterallgäu seit Jahren oberste Priorität - und ist, wie Landrat Alex Eder betonte, „wichtiger denn je“. Dennoch wird der Landkreis in den kommenden Jahren nicht am European Energy...

- Veterinärwesen

Eine Rotte Wildschweine verwüstet ein Maisfeld. In der Regel klären Jäger und Landwirt nun untereinander, wie der entstandene Schaden ausgeglichen werden kann. Werden sie sich nicht einig, kann einer...

- Landratsamt

Seit vergangenem Jahr treibt der Buchsbaumzünsler sein Unwesen im Unterallgäu. Auch heuer frisst der Schädling wieder Buchsbäume ab. Um die Sträucher zu schützen, sollten diese regelmäßig auf einen...

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 30.03.2020