Dienstag, 26.09.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Natur und Umwelt » Jagd » Jagdpachtverträge

Alles über Jagdpachtverträge

Das Jagdrecht steht bei einem Gemeinschaftsjagdrevier der Jagdgenossenschaft zu, bei einer Eigenjagd dem Eigenjagdbesitzer. Die Jagdgenossenschaft verpachtet das Jagdrecht in der Regel. Alternativ kann sie auch die Eigenbewirtschaftung mit einem angestellten Jäger wählen. Ein Eigenjagdrevier wird seltener verpachtet. Dies hängt auch davon ab, ob der Eigenjagdbesitzer selbst einen Jagdschein hat.    

Grundlegende Informationen finden Sie auf dieser Seite.     

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wer kann sich als Jagdpächter bewerben?

Als Jagdpächter kann sich bewerben, wer den Jagdschein seit mindestens 36 Monaten gelöst hat und die Pachthöchstfläche auch mit dem neuen Revier noch nicht überschreitet. Die Pachthöchstfläche liegt bei 1000 Hektar, im Hochgebirge bei 2000 Hektar. 

Antwort auf/zuklappen

Was muss man beim Abschluss von Jagdpachtverträgen beachten?

Folgende Dinge muss man beim Abschluss eines Jagdpachtvertrags beachten:

  • Jeder Jagdpachtvertrag muss der Unteren Jagdbehörde angezeigt und von dieser nach einer entsprechenden Prüfung bestätigt werden.
  • Der Jagdpachtvertrag muss bestimmte Anforderungen erfüllen, die bei einem Verstoß zur Nichtigkeit führen.
  • Er ist auf mindestens neun Jagdjahre abzuschließen. In Hochwildrevieren beträgt die Mindestpachtdauer zwölf Jahre. Bei einer Verlängerung reicht ein Jagdjahr aus.
  • Zudem ist er schriftlich abzuschließen.
Antwort auf/zuklappen

Wann erlischt der Jagdpachtvertrag?

Ein Jagdpachtvertrag erlischt insbesondere dann, wenn dem Pächter der Jagdschein unanfechtbar entzogen worden ist. Er erlischt auch dann, wenn die Gültigkeitsdauer des Jagdscheines abgelaufen ist und entweder das Landratsamt die Erteilung des Jagdscheines unanfechtbar abgelehnt hat oder der Pächter den Jagdschein innerhalb einer von der Behörde gesetzten Frist nicht hat verlängern lassen oder sonstige Voraussetzungen dafür nicht erfüllt.

Informationen zum Download

Unsere Infobroschüre "Schwarzwild - Jagdstrategien, Regelungen im Jagdpachtvertrag, unterstützende landwirtschaftliche Maßnahmen, Maßnahmen der Jagdgenossenschaft" können Sie hier als pdf-Datei herunterladen

 

Ansprechpartner

Jagd

Sonja Stäger
Telefon: (08261) 995-373

Aktuelles

Kartoffelraritäten entdecken und schmecken

Eine Kartoffelausstellung mit über 150 Kartoffelsorten findet am Samstag, 7. Oktober, im...

Umweltausschuss tagt am 28. September

Am Donnerstag, 28. September 2017, findet um 14 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes Unterallgäu in...

Gesundheit, Natur, Kultur und Spiritualität wandernd erleben

Viele Touren gibt es beim Unterallgäuer Wanderherbst - auch rund um Bad Grönenbach. Foto: Kur- und Gästeinformation Bad Grönenbach

Zu Fuß die Natur entdecken und dabei Wissenswertes rund um Geschichte und Gesundheit erfahren: Beim...

BayernTour Natur geht im Oktober in die letzte Runde

Den Urwald vor der Haustür entdecken oder mehr über eine alte Rinderrasse erfahren, kann man in...

Bachmuschel-Safari oder Heilkräuterführung

In die Unterallgäuer Tier- und Pflanzenwelt eintauchen kann man auch im September wieder bei der...

Fortbildung für Lehrer: Einführung in die Elektromobilität

Die Interessengemeinschaft zur Förderung der Elektromobilität im Unterallgäu - kurz Ifeu - bietet...