Freitag, 15.12.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Natur und Umwelt » Jagd

Alles rund um die Jagd im Unterallgäu

Foto: Nicolas Larent - fotolia.com

Egal ob es um Jagdscheine, Abschusspläne oder Jagdpachtverträge geht: Die Untere Jagdbehörde des Landkreises Unterallgäu ist grundsätzlich für alle jagdlichen Angelegenheiten im Kreisgebiet zuständig, außer für die Jägerprüfung. Für diese ist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut der richtige Ansprechpartner.

Bei grundsätzlichen Angelegenheiten steht der Unteren Jagdbehörde der Jagdbeirat zur Seite. Der Jagdbeirat ist ein Gremium aus fünf sachkundigen, ehrenamtlich tätigen Personen aus den Bereichen Jagd, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagdgenossenschaften und Naturschutz. Vorsitzender ist Landrat Hans-Joachim Weirather. Dieses Gremium kommt zusammen, um die Abschusszahlen zu planen und wenn es aus aktuellem Anlass nötig ist.

Bei laufenden Angelegenheiten wird die Untere Jagdbehörde von zwei Jagdberatern unterstützt. Sie sind ebenfalls ehrenamtlich tätig. Es ist jeweils ein Jagdberater für den östlichen und den westlichen Landkreis bestellt. Jagdberater für den östlichen Landkreis ist Georg Böck, für den westlichen Landkreis ist Karl-Heinz Epple zuständig.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu diesen Themen:

 

Ansprechpartner

Jagd

Sonja Stäger
Telefon: (08261) 995-373

Aktuelles

Kreistag löst Windkraftgesellschaft auf

Der Unterallgäuer Kreistag hat die „Projektentwicklung Windkraft Unterallgäu GmbH & Co KG“...

Online-Wettbewerb "Bayerns Naturschönheiten" startet

Bayerns einmalig schöne Naturlandschaft ist legendär. Um den Wert der bayerischen Naturschätze den...

In Schulen, Straßen und medizinische Versorgung investiert

Gut ausgestattete Schulen, eine gute medizinische Versorgung und ein intaktes Straßennetz sind laut...

Managementplan für Natura-2000-Gebiet „Obere Mindel“ liegt aus

Der Managementplan für das Natura-2000-Gebiet „Obere Mindel“ kann derzeit im Unterallgäu eingesehen...

Unter Schutz

Bei frostigen Temperaturen kennzeichneten Kreisfachberater Markus Orf und Bürgermeister Robert Sturm die Lindengruppe als neues Naturdenkmal. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Etwa 28 Meter hoch ist die größte Linde dieser Baumgruppe südlich von Traunried. Ihr Stammumfang...

Fahren mit Strom bewegt

Bei der Tagung „alltagstaugliche Elektromobilität in Kommunen“ informierten unter anderem in einer Talkrunde Unterallgäuer Bürger über ihre Erfahrungen mit E-Mobilität. Im Bild (von links) Landrat Hans-Joachim Weirather, Thorsten Bauder, Franz Josef Pschierer, Lisa Steber, Sascha Spörel, Dr. Kord Pannkoke und vorne Magdalena Horn. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Das Interesse am Fahren mit Strom ist groß - aber es gibt Unsicherheiten: Wie groß ist die...

Energiewende im Zeitraffer in der Modellregion Unterallgäu Nordwest

Gemeinden, die in der Modellregion liegen, erhalten dieses Schild, das bei der Beiratssitzung (von links) Ulrich Haselbeck von den Lechwerken, Eza-Geschäftsführer Martin Sambale und Landrat Hans-Joachim Weirather präsentierten. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Die Energiewende kann funktionieren. Gemeinden im Landkreis Unterallgäu machen es vor: In Holzgünz...