Mittwoch, 18.01.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Heimat- und Archivpflege

Kreisheimat- und Kreisarchivpflege

Christian Schedler, Peter Hartmann, Monika Zeller und Peter Kern sind die vier Kreisheimatpfleger im Unterallgäu. Foto: Stefanie Vögele/Landratsamt Unterallgäu
Die Kreisarchivpfleger (von links) Thomas Klein und Silverius Bihler. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Was sollten Besitzer eines denkmalgeschützten Gebäudes beachten? Welche Spuren haben die Kelten im Unterallgäu hinterlassen und wie sind bestimmte historische Kunstgegenstände einzuordnen? Wie wird im Unterallgäu traditionell gekocht, gesungen und getanzt? Um Fragen wie diese kümmern sich im Unterallgäu vier Kreisheimatpfleger.

Daneben bieten zwei Kreisarchivpfleger ihre Hilfe an, damit Wichtiges für die Nachwelt erhalten bleibt und Chronisten, Schüler, Studenten, Heimat- und Ahnenforscher zuverlässig Informationen aus vergangenen Tagen finden.   

Wenn Sie ein spezielles Gebiet der Kreisheimatpflege interessiert, erfahren Sie auf diesen Seiten mehr:

Hier finden Sie allgemeine Fragen und Antworten zur Heimat- und Archivpflege im Unterallgäu.

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Welche Aufgabe hat die Kreisheimatpflege?

Die Kreisheimatpflege kümmert sich darum, dass das Kulturgut im Unterallgäu bewahrt und gepflegt wird. Das Aufgabengebiet der Kreisheimatpflege ist vielfältig. Es reicht von der Denkmalpflege, der Beteiligung an Bauprojekten und der Betreuung von Museen und Sammlungen bis hin zu Themen wie Heimatgeschichte, Wappenkunde, Volksmusik und Mundart. Im Unterallgäu teilen sich vier Kreisheimatpfleger dieses Aufgabengebiet untereinander auf – jeder ein ausgewiesener Experte auf seinem Gebiet.

Antwort auf/zuklappen

Welcher Kreisheimatpfleger macht was?

Im Unterallgäu gibt es mit Peter Hartmann, Christian Schedler, Peter Kern und Monika Zeller vier ehrenamtlich tätige Kreisheimatpfleger. Diese arbeiten eng zusammen, betreuen als Experte aber jeweils einen speziellen Bereich. Im Wesentlichen umfassen die einzelnen Gebiete folgende Aufgaben:

  • Peter Hartmann aus Mindelheim ist im Bereich der vor- und frühgeschichtlichen Forschung und der Bodendenkmalpflege tätig. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.
  • Christian Schedler aus Mindelheim ist Ansprechpartner in den Bereichen Museen, Sammlungen, Ausstellungen und bewegliches Kunstgut. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.
  • Peter Kern aus Oberauerbach ist für die praktische Denkmalpflege, also die Denkmalpflege im Bauwesen, zuständig, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege und mit der Bauabteilung im Landratsamt. Mehr dazu erfahren Sie Opens internal link in current windowhier.
  • Monika Zeller aus Illerbeuren ist Ansprechpartnerin für Fragen der Wappenkunde (Heraldik) und koordiniert heimatkundliche Publikationen. Darüber hinaus vertritt sie die heimatpflegerischen Belange auf den Gebieten Brauchtum, Trachten, Volkslied, Volksmusik, Volkstanz, Mundart und Laienspiel und betreut Bücherei, Diasammlung, Registratur und Archiv der Kreisheimatpflege. Mehr zu ihrem Tätigkeitsfeld lesen Sie Opens internal link in current windowhier.
Antwort auf/zuklappen

Wer kann sich an die Kreisheimatpflege wenden?

An die Kreisheimatpflege können sich alle Unterallgäuer Bürger und Einrichtungen wenden, die eine Frage zu einem heimatkundlichen Thema haben – ob es um Fachfragen geht oder etwa um die richtige Vorgehensweise beim Beantragen von Zuschüssen. Das können zum Beispiel Bauwillige, Sammler, Museen, Schulen, Vereine, Pfarreien oder Gemeinden sein.

Antwort auf/zuklappen

Was tun die Kreisarchivpfleger?

Neben den vier Kreisheimatpflegern gibt es im Landkreis Unterallgäu zwei ehrenamtliche Kreisarchivpfleger. Diese bieten den Unterallgäuer Gemeinden ihre Unterstützung beim Einrichten und Pflegen eines Archivs an und stehen dem Archivbetreuer der Gemeinde als Ansprechpartner zur Verfügung. Thomas Klein ist für den westlichen Landkreis, Silverius Bihler ist für den östlichen Landkreis zuständig. Wie sich das jeweilige Gebiet genau aufteilt, sehen Sie hier.

Die Kreisarchivpfleger verschaffen sich durch ihre Besuche vor Ort einen Überblick über die jeweiligen Gegebenheiten und beraten die Gemeinden in allen Fragen des kommunalen Archivwesens. Dabei kann es um Ordnung und Erschließung von Urkunden, Akten, Karten und Plänen genauso gehen wie um eine sachgerechte und klimatisch einwandfreie Lagerung der Dokumente. Mehr zum Thema Archivpflege, die eine kommunale Pflichtaufgabe ist, hat die Zeitschrift "Der Bayerische Bürgermeister" zusammengesellt. Einen Auszug finden Sie hier

Antwort auf/zuklappen

Wie kann man Kontakt mit einem Kreisheimat- oder Kreisarchivpfleger aufnehmen?

Wenn Sie einen der vier Kreisheimatpfleger beziehungsweise einen der beiden Kreisarchivpfleger kontaktieren möchten, wenden Sie sich am besten an das Landratsamt Unterallgäu. Wir vermitteln Sie dann weiter.

 

Ansprechpartner

Heimatpflege

Engelbert Degenhart
Telefon: (08261) 995-313

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Kunstpreis des Bezirks Schwaben 2017

Der Kunstpreis des Bezirks Schwaben wird im Wechsel alle zwei Jahre ausgeschrieben und dabei einmal...

Sanfte Meeresbrise im Landratsamt Unterallgäu

Viele Gäste lauschten bei der Eröffnung der 100. Ausstellung den Klängen des Duos „Blond Forever“. Vorne von links Ralf Hein, Landrat Hans-Joachim Weirather und die Künstlerin Andrea Huszar. Foto: Eva Büchele / Landratsamt Unterallgäu

Eine sanfte Meeresbrise weht derzeit durch das Foyer des Landratsamts Unterallgäu. „Etwas Meer -...