DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.06.2019

Für den Urlaub

Sie verreisen? Und machen sich nun Gedanken darüber, was Sie neben Badesachen, kurzen Hosen und Reiseführer auf keinen Fall vergessen sollten? Das Gesundheitsamt am Unterallgäuer Landratsamt hilft Ihnen gerne beim Thema Reisemedizin und Vorsorgeimpfungen weiter und gibt Tipps, was Sie beim Sonnenbaden beachten sollten, um dadurch nicht Ihrer Gesundheit zu schaden.      

Reisemedizinische Beratung

Sie fliegen in den kommenden Monaten in den Urlaub und sind sich nicht sicher, ob Ihr Impfschutz auf dem neuesten Stand und ausreichend ist? Neben Ihrem Arzt und Apotheker können Sie sich hierüber auch am Unterallgäuer Gesundheitsamt beraten lassen. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich.
Ganz wichtig: Zum Beratungstermin unbedingt das Impfbuch mitbringen! Und: Sie sollten spätestens sechs Wochen vor Urlaubsantritt zur Reise- und Impfberatung kommen, damit der Impfschutz (falls erforderlich) rechtzeitig wirkt.
Das Tropeninstitut der Universität München bietet Informationen an unter Telefon (089) 2180-135-00.

Für spezielle Fragen, die über die standardisierte Beratung nicht beantwortet werden, bietet "Gesundes Reisen" (die Reiseberatung des Reisemedizinischen Zentrums) eine kostenpflichtige individuelle telefonische Beratung an.

Bitte beachten Sie, dass Impfungen nicht am Gesundheitsamt durchgeführt werden können.

Sonne(n) mit Verstand

Knackig braun aus dem Urlaub kommen - für viele noch immer bestes Mitbringsel aus den schönsten Wochen des Jahres. Dabei ist es schon lange kein Geheimnis mehr: Zu viel Sonne schadet auf Dauer und erhöht das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Auf einer gemeinsamen Internetseite informieren die bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege über die Gefahren der Sonne und darüber, wie Sie Ihre Haut am besten schützen.

Weitere Informationen rund um das Thema "Sonnenschutz für Kinder" finden Sie übrigens auch bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.06.2019