DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 12.06.2019

Die Sportlerehrung im Landkreis Unterallgäu

Einmal im Jahr zeichnet der Landkreis Unterallgäu in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) die erfolgreichsten Unterallgäuer Einzelsportler und Mannschaften aus. Tradition ist es, dass ein Stargast (der bis zur Ehrung streng geheim ist) die Medaillen gemeinsam mit dem Landrat überreicht.

Nach welchen Richtlinien werden die Sportler ausgezeichnet?

Nach folgenden Richtlinien werden die Sportler ausgezeichnet:

 

  • Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes in Silber und Gold: Personen bis zum 50. Lebensjahr (ab 18 Jahren) werden ab dem 15. Erwerb des Abzeichens ausgezeichnet. Weitere Ehrungen erfolgen im Abstand von fünf Jahren, also beim 20., 25., 30. Erwerb und so weiter. Personen, die über 50 Jahre alt sind, werden bereits ab dem 10. Erwerb des Abzeichens geehrt. Weitere Ehrungen erfolgen auch bei diesen im fünfjährigen Abstand, also ab dem 15., 20., 25. Erwerb und so weiter.
  • Einzelsportler werden bei einem 1. Platz einer schwäbischen Meisterschaft oder für Platz 1 bis 3 einer bayerischen Meisterschaft beziehungsweise für Platz 1 bis 6 einer deutschen Meisterschaft geehrt.
  • Mannschaften werden bei einem 1. Platz einer schwäbischen Meisterschaft oder für Platz 1 bis 3 einer bayerischen Meisterschaft beziehungsweise für Platz 1 bis 6 einer deutschen Meisterschaft geehrt.
  • Ausgezeichnet werden auch Sportler, die mindestens fünf Mal in den/die bayerische(n) oder deutsche(n) A- oder B-Kader bzw. - Auswahl berufen wurden.
  • Ferner werden Fußball-Meister einer Herren-/Damenliga (Zweite Mannschaften ab der Kreisklasse) und die Meister einer A-, B- oder C-Jugend geehrt.
  • Turner und Leichtathleten können bei vergleichbaren Leistungen auch geehrt werden.
  • Es können auch Sportler geehrt werden, die auf internationaler Ebene Spitzenergebnisse erzielt haben. Weiter können Schiedsrichter, langjährige verdienstvolle Funktionäre, Trainer/Übungsleiter und Kampfrichter im Einzelfall auf Vorschlag der Verbände für herausragende Leistungen geehrt werden. Die Entscheidung bleibt dem Sportbeirat vorbehalten.

Die offiziellen Sportlerehrungs-Richtlinien finden Sie hier.

Wer meldet die Sportler und was ist bei der Meldung zu beachten?
  • Die Meldungen sind bis spätestens 20. Januar des Folgejahres beim Landratsamt Unterallgäu, Büro des Landrats, Bad Wörishofer Str. 33, 87719 Mindelheim, einzureichen. Senden Sie eine E-Mail an brigitte.neumeier(at)lra.unterallgaeu.de.
  • Meldungen aus dem Bereich des Schießsports sind direkt an Herrn Erich Huber,Benninger Str. 13, 87766 Memmingerberg zu richten; E-Mail: Erich-Huber(at)t-online.de.
  • Meldungen über zu ehrende Mannschaften und Sportler/innen aus dem Bereich Fußball (einschl. Jugendfußball) sind Herrn Benjamin Adelwarth, Keltenstraße 9, 87742 Dirlewang, E-Mail: benjamin(at)adelwarth.info, zuzuleiten.

 

Folgende Antragsunterlagen sollten Sie hierfür verwenden:

Landrat Hans-Joachim Weirather zeichnete bei der Sportlerehrung 2018 am 25. Februar 2019 im Mindelheimer Forum 172 Sportler und fünf Ehrenamtliche mit einer Medaille aus. 50 Mannschaften erhielten eine Urkunde.

Ehrengast Patrick Reimer im Kurzporträt

Patrick Reimer ist Eishockeyspieler der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Seit der Saison 2012/2013 ist er Stürmer bei den Nürnberg Ice Tigers. Von 2005 bis 2018 spielte Reimer in der Deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Mit dieser gewann er die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Südkorea. Im Viertelfinale schoss der gebürtige Mindelheimer in der Verlängerung das Siegtor zum 4:3 gegen Schweden.

Die besten Unterallgäuer Sportler des Jahres 2018

Die Sportlerehrung 2018 in Bildern

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 12.06.2019