DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.06.2019

Fördermöglichkeiten

Um ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen zu können, braucht man zunächst vor allem eines: Geld. In Bayern gibt es staatliche Finanzierungshilfen für alle Bauherrn und Kaufinteressenten. Auch wenn man seinen Wohnraum an die Bedürfnisse eines schwer behinderten oder schwer kranken Menschen anpassen muss, wird man mit den Kosten nicht allein gelassen. Hier ist ein leistungsfreies Darlehen von bis zu 10.000 Euro möglich. Grundsätzlich ist vor allem eines wichtig: Mit dem Bau darf erst begonnen werden, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle einem vorzeitigen Baubeginn zugestimmt hat. Möchten Sie ein Haus kaufen, so dürfen Sie den Kaufvertrag unbedingt erst abschließen, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle zugestimmt hat.

Hier haben wir einige grundlegende Informationen über verschiedene Fördermöglichkeiten für Sie zusammengestellt.

In Bayern gibt es verschiedene Förderungen für alle, die ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen möchten. Wichtig ist, dass Sie mit dem Bau erst beginnen, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle dem vorzeitigen Baubeginn zugestimmt hat. Möchten Sie ein Haus kaufen, so dürfen Sie den Kaufvertrag unbedingt erst abschließen, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle zugestimmt hat. Einige grundlegende Informationen finden Sie hier.           

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, dann wenden Sie sich jederzeit gerne an uns, damit wir einen Termin für ein Informationsgespräch vereinbaren können.

Fragen und Antworten

Was wird gefördert?

Eine Förderung ist möglich für den Neubau von Wohnraum, den Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb) und den Erwerb von vorhandenem Wohnraum (Zweiterwerb). Unbedingt beachten sollten Sie, dass Sie mit dem Bau erst beginnen dürfen, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle dem vorzeitigen Baubeginn zugestimmt hat. Möchten Sie ein Haus kaufen, so dürfen Sie den Kaufvertrag unbedingt erst abschließen, wenn das Darlehen bewilligt ist oder die Bewilligungsstelle zugestimmt hat.

Unter welchen Voraussetzungen kann man ein zinsverbilligtes Darlehen erhalten?

Grundsätzlich muss man folgende Voraussetzungen erfüllen, um ein zinsverbilligtes Darlehen erhalten zu können:

  • Die gesetzlich festgelegte Einkommensgrenze darf nicht überschritten werden.
  • Es muss Eigenkapital vorhanden sein (in der Regel sollten etwa 25 Prozent der Gesamtkosten über Eigenmittel gedeckt werden).
  • Die weiteren Voraussetzungen zur Antragsberechtigung können in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.
Wie hoch ist die Einkommensgrenze?

Das Haushaltseinkommen darf die gesetzlich festgelegte Einkommensgrenze nicht übersteigen. Da bei der Einkommensberechnung abhängig von den persönlichen Verhältnissen der Antragsteller bestimmte Beträge vom Einkommen abzusetzen sind, kann man nicht allgemein verbindlich sagen, bis zu welchem Jahres-Brutto-Einkommen die Einkommensgrenze noch eingehalten wird. Ob die Einkommensgrenze tatsächlich eingehalten wird, lässt sich am besten in einem persönlichen Informationsgespräch klären.

In etwa können Steuerzahler mit Pflichtbeiträgen zur gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung jedoch folgende Höchstwerte als Anhaltspunkt nehmen:

 

Haushaltsgrößejährliches Bruttoeinkommen
1-Personen-Haushalt28.060 Euro
2-Personen-Haushalt42.340 Euro
3-Personen-Haushalt51.620 Euro
4-Personen-Haushalt60.900 Euro
5-Personen-Haushalt70.180 Euro
für jeden weiteren Angehörigen+ 9.280 Euro

 

Wie kann ich eine Wohnungsbauförderung beantragen?

Welche Unterlagen Sie grundsätzlich benötigen, haben wir in einer Übersicht für Sie zusammengestellt.

Die angesprochenen Formulare erhalten Sie im Landratsamt. Sie können diese aber auch aus dem Bereich "Formulare" unten auf dieser Seite herunterladen.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.06.2019