Montag, 22.10.18 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Ausländer

Anlaufstelle für unsere ausländischen Mitbürger

© M.W. - Fotolia.com

Rund 13.000 Ausländer aus 100 verschiedenen Nationen leben derzeit im Landkreis Unterallgäu. Mehr als die Hälfte von ihnen kommen aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

Die Ausländerbehörde im Landratsamt Unterallgäu ist Ihre Anlaufstelle, wenn Sie beispielsweise Fragen rund um Ihre Aufenthaltserlaubnis oder Ihre Aufenthaltsgenehmigung haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Auf diesen Seiten haben wir für Sie Informationen rund um Visa, Aufenthaltstitel und den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft zusammengestellt:

Pass verloren?

Als Ausländer müssen Sie der Ausländerbehörde sofort melden, wenn Sie Ihren Pass oder ein entsprechendes Ersatzdokument verloren haben. Denn es besteht die Gefahr, dass Ihr Dokument missbraucht wird. Ein Formular zur Verlustanzeige können Sie hier herunterladen.

 

Ansprechpartner

Aufenthaltsgenehmigung (Nachnamen A-C)

Thomas Wild
Telefon: (08261) 995-609

Aufenthaltsgenehmigung (Nachnamen D-G)

Julia Satzger
Telefon: (08261) 995-185

Aufenthaltsgenehmigung (Nachnamen D-G)

Thomas Wild
Telefon: (08261) 995-609

Ausländerrecht (Nachnamen H-K)

Andrea Mautz
Telefon: (08261) 995-289

Ausländerrecht (Nachnamen L-Q)

Kristina Kiesel
Telefon: (08261) 995-617

Ausländerrecht (Nachnamen R-Z)

N. N.
Telefon: (08261) 995-280

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Fachkräftemangel - Flüchtlinge als Teil der Lösung

Über „Geflüchtete in Ausbildung“ diskutierte Landrat Hans-Joachim Weirather (links) kürzlich mit (von links) Martina Wirth (HWK), Abdulshukoor Saboori (Auszubildender am Landratsamt Unterallgäu), Gottfried Voigt (KH), Manfred Salger (Bäckerei Fäßler), Markus Anselment (IHK), Rashid Muhammad (Auszubildender bei der Bäckerei Fäßler), Tobias Ritschel (Ausländeramt am Landratsamt Unterallgäu), Hilde Klein (Unterstützerkreis Bad Wörishofen), Josefine Steiger (IHK), Arouna Konate (Auszubildender bei Radsport Trübenbacher), Sven Meyer-Huppmann (staatliche Berufsschule Mindelheim) und Josef Trübenbacher (Radsport Trübenbacher). Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Viele Lehrstellen sind noch unbesetzt, der Fachkräftemangel ist in aller Munde - welche Rolle spielt...