Donnerstag, 25.05.17 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Abfallentsorgung » Das ist nicht erlaubt

Abfallentsorgung - so nicht!

So nicht: Ein altes Auto gehört auf einen Schrottplatz und nicht in den Wald.

Eigentlich weiß es jeder: Abfälle dürfen nicht einfach irgendwo (auch nicht auf dem eigenen Grundstück!) abgelagert oder gar verbrannt werden. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass auf einmal mitten im Wald ein großer Berg Schrott auftaucht oder heimlich Abfälle verbrannt werden. Welche Folgen dies hat und was Sie tun können, wenn Sie einen solchen Verstoß bemerken, erfahren Sie auf dieser Seite.     

Wie Abfälle aller Art - also auch Bauschutt und Altautos, aber auch asbesthaltige Materialien, Gartenabfälle und Sperrmüll - richtig entsorgt werden, erfahren Sie auf diesen Seiten.

Fragen und Antworten

alle anzeigen / alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ich mit Abfällen auf meinem eigenen Grundstück mache, geht doch niemanden etwas an, oder?

Auch auf Ihrem eigenen Grundstück dürfen Sie keine Abfälle lagern oder ablagern. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz regelt, dass Abfälle nur in den dafür zugelassenen Anlagen und Einrichtungen (also in Abfallbeseitigungsanlagen) behandelt, gelagert oder abgelagert werden dürfen. Außerhalb dieser Anlagen - also auch auf dem eigenen Grundstück - ist dies nicht zulässig.

Antwort auf/zuklappen

Welche Folgen hat es, wenn man gegen diese Vorschrift verstößt?

Wer Abfälle ordnungswidrig ablagert, ist zum einen dazu verpflichtet, diese wieder zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Diese ordnungsgemäße Entsorgung muss dem Landratsamt durch die Vorlage der entsprechenden Nachweise belegt werden.

Zudem begeht jeder, der Abfälle unzulässig lagert, ablagert oder verbrennt, eine Ordnungswidrigkeit. Diese wird mit einem Bußgeldbescheid oder einer Verwarnung geahndet.

Antwort auf/zuklappen

Wie hoch ist die Geldbuße?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Die Höhe der Geldbuße ist zum einen abhängig von der Schwere der Tat - also zum Beispiel von Art und Menge der Abfälle und davon, ob es sich dabei um Vorsatz oder Fahrlässigkeit gehandelt hat. Zum anderen werden die Einsicht des Betroffenen sowie dessen wirtschaftliche Verhältnisse berücksichtigt.

Das gesetzliche Höchstmaß liegt bei 100.000 Euro. 

Antwort auf/zuklappen

Dürfte ich mein altes Auto auch auf dem eigenen Grundstück stehen lassen, um es gelegentlich noch auszuschlachten?

Nein, das ist nicht erlaubt.

Auch wenn einzelne Teile ausgebaut werden, so handelt es sich bei dem abgemeldeten Auto dennoch um Abfall, der ordnungsgemäß entsorgt werden muss.


Informationen über die richtige Entsorgung von Altautos finden Sie hier.

Antwort auf/zuklappen

An wen kann ich mich wenden, wenn ich abgelagerte Abfälle finde?

Wer abgelagerte Abfälle findet, kann sich an die Polizei oder an das Landratsamt Unterallgäu unter Telefon (08261) 995-363 wenden.

 

Ansprechpartner

Abfallablagerungen

Sabine Rupprecht
Telefon: (08261) 995-363

Bürgerbefragung zur Abfallentsorgung

Wie zufrieden sind die Unterallgäuer Bürger mit der Abfallentsorgung im Landkreis? Das soll noch vor...

Müllabfuhr verschiebt sich wegen Feiertagen

Wegen der Feiertage Pfingstmontag, 5. Juni, und Fronleichnam, 15. Juni, verschiebt sich die...

Biotonne wird wieder wöchentlich geleert

Ab Donnerstag, 1. Juni, werden die Biotonnen im Unterallgäu wieder wöchentlich geleert. Darauf weist...

Von der Deponie zum Wertstoffhof

Früher wurde der Hausmüll in der Kiesgrube entsorgt. Recycling war ein Fremdwort. Heute wird der...

Gartenabfälle werden abgeholt

Im Mai und Juni werden in den Unterallgäuer Gemeinden wieder kostenlos gemischte Gartenabfälle...