DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 06.04.2020

Rund um den neuen Inklusionsbeirat

Von: Pressestelle

Im Jahr 2019 hat der Unterallgäuer Kreistag die Gründung eines Inklusionsbeirats beschlossen. Dieser wird am 19. Mai gewählt. Im Vorfeld findet am Dienstag, 24. März, eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten im Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim statt. Ab 17 Uhr stellen die Initiatoren des Beirats das Vorhaben vor und informieren über den Ablauf der Wahl.

„Die Einführung eines Inklusionsbeirats ist ein Meilenstein bei der Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Der Landkreis Unterallgäu möchte hiermit ein Zeichen setzen und die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben aktiv stärken.“ Menschen mit Behinderung sollen bei Themen wie Beschäftigung, Bildung, Wohnen, Mobilität oder Barrierefreiheit aktiv mitarbeiten und mitbestimmen können. Der Inklusionsbeirat soll dem Kreistag und seinen Ausschüssen sowie der Verwaltung als sachverständiges Organ beratend zur Seite stehen.

Wahlberechtigt und in den Beirat als Mitglied wählbar sind alle schwerbehinderten Menschen, die ihren Wohnsitz im Unterallgäu haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Wählen und für den Beirat kandidieren dürfen überdies auch die gesetzlichen Vertreter von schwerbehinderten Minderjährigen. Wer Interesse hat, an der Wahl oder im Beirat mitzuwirken, kann sich in der Informationsveranstaltung im Landratsamt näher über die Wahl, die Bedingungen, die Mitarbeit und die Ziele informieren.

Neben Menschen mit Behinderung werden im Inklusionsbeirat drei Mitglieder von Trägern der Offenen Behindertenarbeit sitzen. Diese benennen das Dominikus-Ringeisen-Werk, die Regens-Wagner-Stiftung und die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Memmingen-Unterallgäu. Der kommunale Behindertenbeauftragte des Landkreises ist kraft Amtes Mitglied im Inklusionsbeirat.

Info: Wer an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchte, kann sich bis Dienstag, 10. März, bei der Koordinationsstelle Inklusion am Landratsamt Unterallgäu anmelden - telefonisch unter (08261) 995-264 beziehungsweise -493 oder per E-Mail an Polina.Bubnova(at)lra.unterallgaeu.de beziehungsweise an Caroline-Maria.Gsoellpointner(at)lra.unterallgaeu.de Die Veranstaltung findet im vierten Stock (Raum 400) statt. Ein Aufzug ist vorhanden. Besteht sonstiger Unterstützungsbedarf (Gebärdendolmetscher oder Hörhilfe), sollte bei der Anmeldung darauf hingewiesen werden. Nähere Informationen über den Inklusionsbeirat findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/inklusion

 

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 06.04.2020