DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019

Landkreis erneuert zwei Kreisverkehre bei Rammingen

Von: Pressestelle

Der Landkreis Unterallgäu erneuert zwei Kreisverkehre in der Umgehungsstraße von Rammingen für 170.000 Euro. Das hat der Bauausschuss des Unterallgäuer Kreistags beschlossen. Die Umgehungsstraße wurde laut Walter Pleiner, Tiefbauamtsleiter am Landratsamt Unterallgäu, 1998 fertiggestellt. Während die Straße an sich noch in einem guten Zustand sei, sei die Asphaltdecke der Kreisverkehre verschlissen. Aufgrund der hohen Kräfte, die in einem Kreisel wirken, haben sich laut Pleiner Verdrückungen und Wölbungen gebildet. Bei Regen sammle sich dort das Wasser und die Fahrbahn sei nicht mehr sicher. Deshalb sei es erforderlich, im Bereich der Kreisverkehre und der Anschlussäste eine neue Deckschicht aufzubringen. Darüber hinaus sollen die Bankette und äußeren Kurvenbereiche erneuert werden. Thema in der Sitzung war auch der Ausbau der südlichen Ortsdurchfahrt von Amberg sowie der Ausbau der Ortsdurchfahrt von Erisried. Der Bauausschuss stimmte Vereinbarungen mit den betroffenen Gemeinden zu, die die Durchführung und Kostenverteilung der Baumaßnahmen regeln.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019