DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019

Lachende Malerinnen präsentieren eine bunte Vielfalt

Im Bild von links: Marlene Preißinger, Stellvertreterin des Landrats, und Kreisfachberater Markus Orf mit den Malerinnen Devi Hörberg, Johanna Obkircher, Irmgard Kustermann, Ricarda Windecker und Erika Wronowski, zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Lachen, Josef Diebolder. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Warum hält der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Orf, die Laudatio bei der Eröffnung der Ausstellung „Bunte Vielfalt“ im Foyer des Landratsamts Unterallgäu? Das hat sich der ein oder andere Besucher der Vernissage wohl gefragt. Orf klärte auf: Die „lachenden Maler“ haben sich unter dem Dach des Gartenbauvereins Lachen zusammengeschlossen. Und nachdem Orf eine Ausstellung des Malkreises in der Schule in Lachen besucht hatte, schlug er den Malerinnen vor, im Foyer des Landratsamts auszustellen. Die Idee stieß auf Zustimmung - mit dem Zusatz: Markus Orf solle als Laudator auftreten.

Josef Diebolder, Bürgermeister der Gemeinde Lachen, fasste kurz die Entstehung des Malkreises zusammen: Nach einem Aquarellkurs im Jahr 2001 begannen die Maler aus Lachen, sich regelmäßig zu treffen und gemeinsam zu malen. Im Landratsamt stellen neun Frauen rund 45 Kunstwerke aus: Johanna Obkircher, Annegret Hacker, Angela Brader, Devi Hörberg, Erika Wronowski, Anika Hörberg, Michaela Hiemer, Ricarda Windecker und Irmgard Kustermann. „Das sind unsere Lachener Stars und eine Bereicherung für unsere Gemeinde“, so Diebolder. Zu sehen sind Motive zu verschiedenen Themen, von Hühnern und Kühen über tanzende Frauen bis hin zu Urlaubsimpressionen.

Marlene Preißinger, Stellvertreterin des Landrats, griff den zweideutigen Namen des Malkreises auf und betonte: „Was gibt es Schöneres als lachende Menschen?“ Nach der launigen Laudatio von Markus Orf, in der er die Themen „Lachen“, „Kunst“ und „Garten“ unter einen Hut brachte, eröffnete Preißinger die Ausstellung. Das Saxophon-Ensemble „Saxissimo“ umrahmte den feierlichen Abend.

Die Ausstellung im Foyer des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim, Bad Wörishofer Straße 33, ist noch bis 10. Juli zu sehen. Geöffnet ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Weitere Informationen unter www.unterallgaeu.de/ausstellungen

 

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019