DRUCKEN

Führungspositionen am Landratsamt neu besetzt

Von: Pressestelle

Personelle Veränderungen am Landratsamt Unterallgäu: Walter Pleiner, der Leiter des Sachgebiets Tiefbau, führt nun zusätzlich die Abteilung „Kreisentwicklung“. Die Abteilung wurde neu geschaffen. Christine Heim ist jetzt als neue Sachgebietsleiterin für staatliche Schulangelegenheiten sowie den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zuständig.

Zur Abteilung „Kreisentwicklung“ gehören vier Sachgebiete: Das Hoch- und das Tiefbauamt, die Abfallwirtschaft und das Sachgebiet „Wirtschaftsförderung, Freizeit und Tourismus“. Die Sachgebiete gab es schon bisher. Sie wurden mit der Einrichtung einer eigens für das Thema Kreisentwicklung zuständigen Abteilung neu gebündelt. „Mit der neuen Organisationsstruktur wollen wir uns noch stärker auf die Entwicklung des Landkreises fokussieren und diese weiter vorantreiben“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. Geleitet wird die Abteilung von Diplom-Bauingenieur Walter Pleiner, der seit 1997 Chef des Tiefbauamts ist.

Insgesamt gibt es nun sechs statt fünf Abteilungen am Landratsamt. Diese sind wiederum in 22 Sachgebiete untergliedert. Darüber hinaus gibt es drei Stabstellen des Landrats. Das Sachgebiet „Staatliche Schulangelegenheiten, ÖPNV“ von Christine Heim gehört zur Abteilung „Soziales, Familie, Jugend, Senioren“ von Selin Saran. Heim hat die Sachgebietsleitung von Alfred Böhm übernommen, der in die Freistellungsphase der Altersteilzeit eingetreten ist. Sie ist damit unter anderem für die Themen Schulpflicht, ÖPNV, Schülerbeförderung und Ausbildungsförderung verantwortlich. Die Diplom-Verwaltungswirtin war zuvor  stellvertretende Leiterin des Sachgebiets „Organisation und IT-Management“.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 24.05.2019