DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 25.05.2020

Ausstellung „Bitte einsteigen“ wird verlängert

Von: Pressestelle

Momentan dürfen keine Besucher in das Foyer des Landratsamts. Deshalb ist die Ausstellung „Bitte einsteigen!“ menschenleer. Die Ausstellung bleibt bis 22. Juli aufgebaut. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Auch wenn das Foyer des Landratsamts Unterallgäu für Besucher derzeit geschlossen ist: Die Hoffnung, dass alle Interessierten noch die Ausstellung „Bitte einsteigen!“ besichtigen können, bleibt. Dazu hat das Landratsamt die Ausstellung nun bis 22. Juli verlängert.

Die Sanierung der historischen Eisenbahnbrücke über die Iller zwischen Illerbeuren und Lautrach war ein Sanierungsprojekt, das die vergangenen Jahre viel Aufmerksamkeit auf sich zog. 2019 feierten alle Beteiligten den Abschluss dieses Projekts. Gemeinsam mit dem schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren konzipierte der Landkreis Unterallgäu die Ausstellung „Bitte einsteigen“, in der die Geschichte der Bahnstrecke zwischen Legau und Memmingen aufbereitet wurde.

Von April bis Juli im vergangenen Jahr war die Ausstellung im Bauernhofmuseum zu sehen. Kürzlich - Anfang März - wurden dann Teile der Ausstellung im Foyer des Landratsamts Unterallgäu aufgebaut. Die Ausstellung wurde eröffnet - und bald darauf wieder geschlossen. Aufgrund der Corona-Krise musste das Landratsamt seine Türen für Besucher weitgehend schließen. Nun wurde entschieden: Die Ausstellung wird nicht wie geplant Ende Mai abgebaut, sondern bleibt bis 22. Juli aufgebaut.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 25.05.2020