DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019

Ausschuss besichtigt Sternwarte in Ottobeuren

Von: Pressestelle

Die Sternwarte in Ottobeuren lockt seit Jahren viele Besucher an. Um diesem Andrang gerecht zu werden, wurde die Einrichtung in den vergangenen Jahren erweitert - unter anderem mit Geldern des Landkreises. Ein Bild von den Maßnahmen hat sich nun der Schul-, Kultur- und Sportausschuss es Unterallgäuer Kreistags gemacht. Der Ausschuss tagte in der Sternwarte und sprach sich für einen weiteren Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro aus.

Die Sternwarte gibt es seit über 50 Jahren. Seitdem tauchten dort weit über 100.000 Besucher in die Welt der Astronomie ein. „Die Sternwarte wird extrem gut angenommen“, sagte Wolfgang Forth vom Verein „Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren“. „Wir spielen von der Besucherzahl her mit großen Stadtsternwarten mit.“ Zum 50-jährigen Bestehen der Sternwarte im Jahr 2016 starteten Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten mit Kosten von rund 430.000 Euro. Neben einem neuen Eingangsbereich entstand unter anderem ein separates Lager- und Werkstattgebäude mit einer zweiten Beobachtungsplattform.

„Es hat sich viel getan“, staunte Landrat Hans-Joachim Weirather bei einer Führung durch die Sternwarte. Der Landkreis hat den Umbau laut Kreiskämmerer Sebastian Seefried bisher mit 45.000 Euro unterstützt. Weitere 20.000 Euro beschloss der Ausschuss in seiner Sitzung vor Ort. Vieles hat der Verein laut Wolfgang Forth auch in Eigenleistung gestemmt. So wurden bisher rund 6000 Stunden freiwillige ehrenamtliche Arbeit in die Sanierung und Erweiterung gesteckt. Die Restarbeiten sollen im Oktober dieses Jahres abgeschlossen sein.

Weiteres Thema in der Sitzung war die Technikerschule für Maschinenbau in Mindelheim. Landrat Weirather informierte die Ausschussmitglieder, dass diese nun offiziell den Namen von Dr. Burkhart Grob trägt. Der Gründer der Grob-Werke hatte die Schule durch eine großzügige Spende möglich gemacht. Um dies zu würdigen, hat der Landkreis vor dem Gebäude eine Stele mit seinem Namen aufgestellt. Nun habe das Kultusministerium die Namensgebung offiziell bestätigt, so Weirather. Ganz korrekt heißt die Schule jetzt „Burkhart-Grob-Schule, Staatliche Fachschule (Technikerschule) für Maschinenbautechnik Mindelheim“.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 16.08.2019