DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 17.05.2019

Aktionswoche "Alkohol? Weniger ist besser!" vom 20. bis 24. Mai

Von: Kreiskliniken Unterallgäu

Alkoholgenuss ist in unserer Gesellschaft auf breiter Ebene akzeptiert. 90 Prozent der deutschen Bevölkerung trinkt Alkohol, teils in gesundheitsgefährdenden Mengen. Die Aktionswoche Alkohol „Weniger ist besser!“ vom 20. bis 24. Mai wirbt für eine Null-Promille-Grenze in sicherheitsrelevanten Bereichen. Schwerpunktthema ist „Kein Alkohol unterwegs und in der Arbeit!“. Auch an den Kreiskliniken in Mindelheim und Ottobeuren sind in dieser Zeit Aktionen geplant.

Wie dramatisch allein die Situation im Straßenverkehr ist, lesen und erleben wir beinahe täglich. Die bundesweite Aktion der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) in Zusammenarbeit mit der Barmer GEK und dem Deutschen Rentenversicherungsbund hat zum Ziel, die Menschen über Wirkung und Auswirkung auch von geringen Mengen Alkohol im Straßenverkehr zu informieren.

Die Kreiskliniken Unterallgäu beteiligen sich in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Unterallgäu und der Psychosozialen Beratungsstelle Memmingen – Mindelheim der AWO an der Kampagne. Vom 20. bis 22. Mai sind an der Kreisklinik Mindelheim und vom 23. bis 24. Mai an der Kreisklinik Ottobeuren zum einen ein Informationsstand zu Alkohol im Straßenverkehr, zu bewusstem, risikoarmen Alkoholkonsum, zum Umgang mit Alkohol in der Arbeitswelt und zum Übergang zur Gesundheitsgefährdung geplant. Zudem werden Selbsttests und die Möglichkeit der Selbsterfahrung durch Rauschbrillen sowie ein Gewinnspiel zu Mythen rund ums Thema Alkohol angeboten.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 17.05.2019