DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 14.10.2019

19 Jugendliche absolvieren Babysitter-Diplom

Von: KoKi/Pressestelle

Foto: Landratsamt Unterallgäu

Mit Babysitten bessern sich einige Jugendliche das Taschengeld auf. Doch sich allein um ein oder mehrere kleine Kinder zu kümmern ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Damit die Jugendlichen gut vorbereitet sind, bieten die Katholische Jugendfürsorge und die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) am Landratsamt Unterallgäu einmal im Jahr einen Babysitterkurs an. 19 Jugendliche haben an dem Kurs in diesem Jahr teilgenommen. Mit Babypuppen übten sie das Wickeln, Tragen, An- und Ausziehen, informierten sich über rechtliche Rahmenbedingungen und erfuhren, wie man Unfälle vermeiden kann und wie man im Notfall richtig reagiert. Nach der eintägigen Fortbildung erhielten die Teilnehmer ein „Babysitter-Diplom“.

 

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 14.10.2019