Pressemitteilungen abonnieren

Wohin mit dem ausgedienten Christbaum?


Wenn der Christbaum nach Weihnachten zu nadeln anfängt, stellt sich die Frage, wie er am besten entsorgt werden kann. Wie die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu mitteilt, kann man den Baum bei der ersten Gartenabfallsammlung im Frühjahr mitgeben oder diesen selbst wegbringen. Wichtig ist: Der Baum muss zunächst vollständig abdekoriert werden.

Angenommen werden Christbäume bei den Kompostieranlagen in Babenhausen, Bad Grönenbach/Wolfertschwenden, Bad Wörishofen, Buxheim, Mindelheim und Türkheim. Außerdem kann man Christbäume bei den Wertstoffhöfen mit Gartenabfallcontainer in Boos, Breitenbrunn, Erkheim, Ettringen, Kirchheim, Legau, Markt Rettenbach, Markt Wald, Memmingerberg und Sontheim abgeben.

Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung Auskunft unter Telefon (0 82 61) 9 95 -367 oder -467. Die Öffnungszeiten der Kompostanlagen und Wertstoffhöfe im Unterallgäu sind im Internet zu finden unter www.unterallgaeu.de/wertstoffhoefe