Pressemitteilungen abonnieren

Wespen und Hornissen – verkannte Nützlinge


Oft lösen sie beim Menschen wildes Fuchteln mit den Armen aus und spätestens bei einem Wespen- oder Hornissennest in Hausnähe ist es mit der Tierliebe ganz vorbei. „Doch Wespen und Hornissen sind sehr nützliche Insekten“, sagen die Wespenberater Bettina Thauer und Jan-Erik Ahlborn. Zum Beispiel ernähren sich Wespen von Nektar und bestäuben dabei Blumen. Sie erbeuten als Nahrung für die Larven unter anderem Fliegen und Bremsen und sorgen so dafür, dass sich Schädlinge nicht massenhaft vermehren. Übrigens gibt es sehr viele verschiedene Wespenarten - und die meisten verhalten sich sehr friedlich dem Menschen gegenüber.

Viele Informationen über Wespen und Hornissen haben die Wespenberater Bettina Thauer und Jan-Erik Ahlborn zu einer Ausstellung zusammengestellt. Diese ist von Montag, 20. August, bis Mittwoch, 5. September, im Foyer des Landratsamts Unterallgäu in Mindelheim aufgebaut. Die Besucher erfahren Wissenswertes über den Nestbau, wie Nester umgesiedelt werden und welche Wespenarten es in Deutschland gibt. Das Foyer ist geöffnet Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr.