Pressemitteilungen abonnieren

Schulungen zu Demenz


Der Umgang mit demenzkranken Menschen erfordert Feingefühl und ist für die Betreuungsperson mitunter belastend. Wissen über die Krankheit und über den Umgang mit Betroffenen ist hier hilfreich. Um ehrenamtliche Helfer und Angehörige zu unterstützen, gibt es die Schulung zum Demenzbegleiter.

Die Kontaktstellen der Demenzhilfe im Unterallgäu und in der Stadt Memmingen bieten zusammen mit ihren Kooperationspartnern diese Schulung 2018 neun Mal an verschiedenen Orten an. Jetzt haben der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen in Kooperation mit der Allgäu GmbH ein Faltblatt herausgegeben, in dem alle Angebote zusammengefasst sind. Es ist in allen Unterallgäuer Gemeinden, in der Stadt Memmingen und im Landratsamt Unterallgäu erhältlich.

Die Schulung zum Demenzbegleiter richtet sich an ehrenamtliche Helfer und pflegende Angehörige. In 40 Unterrichtseinheiten erhalten die Teilnehmer „Handwerkszeug“, das ihnen im Umgang mit Erkrankten hilft. Zum Abschluss erhalten sie ein Zertifikat, das vom Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) anerkannt wird. Dadurch ist es möglich, bei anerkannten Helferkreisen gegen eine Aufwandsentschädigung Betroffene und deren Angehörige im häuslichen Umfeld zu unterstützen.

Das Faltblatt informiert auch über weitere Fortbildungen rund um das Thema Demenz.