Pressemitteilungen abonnieren

Führerscheinstelle im Unterallgäu ist Vorreiter in Deutschland


Die Führerscheinstelle im Unterallgäu arbeitet künftig mit einem neuen Computer-Programm und ist damit Vorreiter in ganz Deutschland. Während bislang Führerscheinstelle und Zulassungsstelle mit separaten Programmen arbeiteten, gibt es nun nur noch eine Software mit zwei Teilbereichen. Damit verwaltet das Landratsamt Unterallgäu den gesamten gemeldeten Fahrzeugbestand im Landkreis, alle Fahrzeughalter und Sonderfälle wie Traktoren und Kräne, außerdem alle Führerscheinanträge und -maßnahmen.

„Die bisherigen Programme stießen an ihre Grenzen“, begründet Rita Helms von der Führerscheinstelle die Umstellung: „Ab sofort sind wir für die Zukunft gerüstet.“ Während im Bereich Zulassung bereits zehn Landratsämter in Deutschland mit dem neuen Programm  der AKDB (Anstalt für kommunale Datenverarbeitung) arbeiten, ist im Bereich Führerschein das Unterallgäu Vorreiter. „Kollegen aus anderen Landkreisen profitieren von unseren Erfahrungen“, so Helms. Denn im Laufe der Zeit werden alle Zulassungs- und Führerscheinstellen nachziehen.

Um die Mitarbeiter in dem neuen Programm zu schulen, ist die Zulassungsstelle in Mindelheim und in der Außenstelle in Memmingen am Dienstag, 5. September ab 12 Uhr, und am Mittwoch, 6. September, ganztägig geschlossen. Die Führerscheinstelle hat geöffnet. Die Öffnungszeiten finden Sie auch unter www.unterallgaeu.de/oeffnungszeiten