DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.08.2020

Nicht alles gehört ins Altglas

Von: Z6/sdo

Ein Gläschen Sekt gehört für viele zu Silvester wie Böller und Raketen. Wie aber entsorgt man die Flaschen nach einer Party richtig? Wohin mit blauen oder roten Flaschen? Und was tun mit anderen Glassorten? Erste Anlaufstelle sind laut Abfallwirtschaftsberaterin Johanna Schuster vom Landratsamt Unterallgäu der nächstgelegene Altglascontainer und die Wertstoffhöfe.

„Es passt aber nicht alles ins Altglas“, sagt die Abfallwirtschaftsberaterin. So seien Fehlwürfe im Altglascontainer keine Seltenheit. Die Überbleibsel der Silvesterparty seien jedoch im Glascontainer richtig aufgehoben. Dort hinein gehören leere Getränkeflaschen, Konservengläser oder Glasflakons. Wichtig dabei: Mit Blick auf das Recycling sollte jeder strikt darauf achten, das Glas nach Farben getrennt einzuwerfen. Blaues Glas gehöre dabei zum Grünglas, rotes Glas zum Braunglas. „Auf keinen Fall darf andersfarbiges Glas ins Weißglas geworfen werden. Dieses verträgt beim Einschmelzen so gut wie keinen Fremdfarbenanteil“, betont Schuster. Im Sinne der Anwohner bittet sie darum, auch nach der Silvesterparty die Einwurfzeiten an den Containern zu beachten.

Nicht in den Altglascontainer gehören hingegen feuerfestes Glas, Glühbirnen, Glaskeramik, Bleiglas oder Flachglas (Fensterglas):

  • Flachglas, Isolierglas, Verbundglas, Drahtglas, Spiegel- oder Panzerglas aus privaten Haushalten können auf der Umladestation Breitenbrunn kostenlos angeliefert werden.
  • Glasbausteine und Bleiglas können ebenfalls über die Umladestation entsorgt werden - man muss dabei allerdings mit Kosten von 140 Euro je Tonne rechnen.
  • Feuerfestes Glas oder Glaskeramik kann über die Bauschuttcontainer entsorgt werden, die an 16 Werststoffhöfen im Unterallgäu vorgehalten werden.
  • Alte Glühbirnen werden über die Restmülltonne entsorgt - wenn es sich dabei nicht um eine Energiesparlampe handelt. Sowohl Energiesparlampen als auch Leuchstoffröhren kann man bei den Wertstoffhöfen abgeben.

 

Bei Fragen zur Entsorgung aller Arten von Abfällen steht die Abfallwirtschaftsberatung des Landratsamts Unterallgäu gerne telefonisch unter (08261) 995 -367 oder -467 oder per E-Mail unter abfallberatung(at)lra.unterallgaeu.de zur Verfügung. Viele Informationen rund um die Abfallentsorgung findet man auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/abfall.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 11.08.2020