DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 03.12.2020

Lehrkräfte befördert

Von: sdo/Schulamt

Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß (rechts) und Landrat Hans-Joachim Weirather (Dritter von rechts) freuten sich gemeinsam mit 44 Unterallgäuer Lehrern über deren Beförderung. Nach der offiziellen Übergabe der Urkunden stießen sie mit ihnen an. Das B

44 Lehrkräfte von Grund- und Mittelschulen aus dem gesamten Unterallgäu werden zum 1. Januar 2011 in eine höhere Gehaltsstufe befördert. Dies nahmen Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß und Landrat Hans-Joachim Weirather zum Anlass, um den Lehrern für ihren täglichen Einsatz zu danken. Bereits in der vergangenen Woche waren in Memmingen 19 Lehrkräfte befördert worden. Die Beförderung sei „ein sichtbares Zeichen der Anerkennung der hohen Leistung“, die sie für die Kinder erbrächten, so Fuß. So sei diese Beförderung auch nicht an die Ausübung einer neuen Funktion gebunden, sondern gelte ganz der Lehrkraft, die sich nach wie vor der Aufgabe als engagierter Lehrer widmen könne. Sie hoffe, dass durch die Möglichkeit einer derartigen Beförderung die Attraktivität des Lehrberufs wieder ein wenig steige und sich junge Menschen vermehrt für das Lehramt entschieden. „Es ist dringend notwendig, dass unseren Grund- und Mittelschullehrern Beförderungsmöglichkeiten offenstehen, damit das Berufsbild auch für die Zukunft attraktiv ist“, so Landrat Weirather.

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 03.12.2020