DRUCKEN
Inhalt zuletzt aktualisiert am: 10.07.2020

Kandidaten für Landrats- und Kreistagswahl stehen fest

Von: Pressestelle

Die Kandidaten für die Landrats- und Kreistagswahl am 15. März stehen fest. Der Wahlausschuss des Landkreises hat vier Bewerber für das Amt des Landrats zur Wahl gelassen. Außerdem treten neun Parteien und Wählergruppen bei der Kreistagswahl an.

Die Kandidaten für die Landratswahl sind Rainer Schaal (CSU), Daniel Pflügl (Grüne), Michael Helfert (SPD) und Alex Eder (Freie Wähler). Sie bewerben sich um die Nachfolge von Hans-Joachim Weirather (Freie Wähler), der sich nach zwei Amtsperioden nicht mehr zur Wahl stellt. Ebenfalls als Landratskandidat vorgeschlagen worden war Jürgen Konrad von der Unabhängigen Allgäuliste. Die für die Zulassung zur Wahl erforderlichen 385 Unterstützerunterschriften aus den Unterallgäuer Gemeinden kamen mit 202 gültigen Unterschriften jedoch nicht zusammen. Die Unterschriften wären in diesem Fall erforderlich gewesen, da es sich bei der Unabhängigen Allgäuliste um eine neue Wählergruppe handelte.

Keine Unterschriften brauchen im Kreistag vertretene Parteien und Wählergruppen sowie Parteien, die bei der letzten Landtags-, Europa- oder Bundestagswahl in Bayern mehr als fünf Prozent der Stimmen erreicht haben. Zur Kreistagswahl zugelassen wurden alle eingereichten Vorschläge. Es treten an die CSU, die Grünen, die AfD, die SPD, die FDP, die Freien Wähler, die JWU, die ÖDP und die Linke. Bei der Kreistagswahl werden insgesamt 60 Kreistagsmitglieder gewählt.

Vorschläge für die Kreistags- und Landratswahl mussten fristgerecht beim Landratsamt eingereicht werden. Anschließend prüfte der Wahlausschuss die Vorschläge und entschied über die Zulässigkeit. Der Wahlausschuss besteht aus der Kreiswahlleitung am Landratsamt sowie aus vier von den Kreistagsfraktionen benannten Personen.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.unterallgaeu.de/wahl zu finden.

 

 

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 10.07.2020