Dienstag, 24.05.16 |
Sie sind hier: Bürgerservice » Senioren » Seniorenkonzept

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Für die Senioren im Unterallgäu engagieren sich auch viele Ehrenamtliche. Unser Bild zeigt die Sprecher der Arbeitsgruppen mit Abteilungsleiterin Dr. Maria Bachmaier vom Landratsamt und den Vertretern der beteiligten Institute. Foto: Stefanie Dodel/Land

Welche Angebote gibt es bisher im Landkreis Unterallgäu, die alten Menschen das Leben erleichtern und es Ihnen ermöglichen, möglichst lange Zuhause zu wohnen? Welche Bedürfnisse sind da? Wo gibt es im Landkreis Unterallgäu noch Potenzial, das ausgeschöpft werden sollte? Unter anderem um diese Fragen geht es im seniorenpolitischen Gesamtkonzept, das 2009 für den Landkreis Unterallgäu erarbeitet wurde. Inzwischen steht das Gesamtkonzept, jetzt geht es um die Umsetzung: Viele engagierte Bürger und Fachleute arbeiten mit, um das seniorenpolitische Gesamtkonzept mit Leben zu erfüllen. Denn: Unsere Senioren sind uns wichtig!           

Auf den folgenden Seiten finden Sie einen Überblick über unser Seniorenkonzept. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, oder sich durch Ihre Mitarbeit für unsere Senioren im Landkreis engagieren möchten, dann wenden Sie sich einfach an unsere Koordinationsstelle.

Förderprogramme

Fit fürs Ehrenamt

Der Landkreis Unterallgäu fördert das Projekt „Fit fürs Ehrenamt“ jährlich in maximal drei Gemeinden mit insgesamt 2.000 Euro. Von der Gemeinde sind ausschließlich die notwendigen Raum- und Bewirtungskosten zu tragen. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis wird die Schulung ausgeschrieben und bekannt gemacht. Die Schulung wird in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) angeboten. Referentin ist Petra Kittner vom bbw Memmingen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Koordinationsstelle für das Seniorenkonzept. Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.


Altersgerechte Quartiersgestaltung

Der Landkreis Unterallgäu fördert den Aufbau von „altersgerechten Quartierskonzepten“. Auf Antrag werden jährlich maximal zwei Gemeinden, jeweils mit bis zu 5.000 Euro, aber maximal mit 40 Prozent der Umsetzungskosten gefördert.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an die Koordinationsstelle für das Seniorenkonzept. Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.

 

Förderungen des bayerischen Sozialministeriums

Auf der Internetseite des bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration finden Sie die wichtigsten Rechtsgrundlagen für Förderungen im Bereich Senioren des Sozialministeriums sowie hilfreiche Links zu weiteren Fördermöglichkeiten.

 

Ansprechpartner

Seniorenkonzept

Hubert Plepla
Telefon: (08261) 995-457

Aktuelles

Pressemitteilungen abonnieren

Netzwerk Altenhilfe wird konkret

Ein eng gesponnenes Netz bedeutet Sicherheit − nicht nur für den Seiltänzer. Das Netzwerk...

Blindenbund berät kostenlos

Eine kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Sehbehinderungen und Blindheit bietet der...

Neue Pinnwand im Kreis-Seniorenwohnheim Am Anger

Margrit Föhrigen (links) und Margit Olbort freuen sich, die Pinnwand mit Veranstaltungshinweisen zu füllen. Foto: Kreis-Seniorenwohnheim Am Anger

Im Kreis-Seniorenwohnheim Am Anger in Bad Wörishofen ist einiges geboten. Damit den Bewohnern nichts...

Eine Radtour der besonderen Art

Pflegedienstleiter Robert Hoffmann dreht eine Runde mit Maria Jäger. Foto: Kreis-Seniorenwohnheim

Eine Radtour im Frühling hat ihren Reiz − auch für die Bewohner des Kreis-Seniorenwohnheims Am Anger...

Rat und Hilfe für Senioren

Regelmäßige kostenlose Sprechstunden für Senioren und deren Angehörige bietet die...

Landrat trägt soziale Themen an die Staatsregierung heran

Langzeitarbeitslose, Asylbewerber, der demografische Wandel und Inklusion − diese Themen sollten...